(-x^2+x+1)*e^-x=5 nach x auflösen. funktioniert es?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gehst du noch zur Schule? Dann solltet ihr solche Aufgaben nicht rechnen müssen.

Ich studiere Mathematik und kann dir nicht sagen, wie genau man diese Aufgabe lösen soll. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass man dafür die lambertsche W- Funktion braucht.

Mit der kenne ich mich aber nicht aus.

Übrigens: die Lösunge müssen komplex sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoonaa
23.02.2016, 18:05

Ja, ich gehe noch zur Schule.

Da bin ich aber beruhigt, dass sowas nicht drankommt :)

0

Ausmultiplizieren zusammenfassen und mit ln nach x auflös3n hätte ich gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NMirR
23.02.2016, 18:04

und wie willst du das x dann aus dem ln bekommen? und jetzt sag nicht mit der e Funktion .

1
Kommentar von LittleBobV2
23.02.2016, 18:21

Öhm ja hab ich mir nur auf die Schnelle gedacht sry :#

0

Sicher, dass es = 5 und nicht gleich 0 ist? Dann wäre das nämlich bedeutend einfacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoonaa
23.02.2016, 18:08

Die habe ich mir ausgedacht. Die ist nämlich abgeleitet von dieser Aufgabe: (-x+x+1)*e^-x=0

Ich wollte das nur zur Übung abändern ^^

0
Kommentar von NMirR
26.02.2016, 21:05

dann hast du den Lösungsweg wohl noch nicht ganz verstanden, sonst hätte dir klar sein müssen, dass bei solchen Funktionen auf der einen Seite eine null stehen muss, damit du sie lösen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?