# Wofür braucht man Silben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ja nicht so, dass sich die Leute hingesetzt, die Sprache ausgedacht und dann gesagt haben: Wir sollten auch noch Silben einbauen, damit wir... wasauchimmer.
Die Sprache hat sich entwickelt und im Nachhinein hat man festgestellt, dass sie aus bestimmten Bausteinen zusammengesetzt ist. Dann hat man Teile davon benannt, um darüber reden zu können, die kleinsten Teile nannte man Buchstaben und die etwas größeren Silben.
Wenn man die Silben kennt, kann man beispielsweise Betonungen besser verstehen, wovon z.B. Gedichte profitieren, manche Bedeutungen unterscheiden sich durch veränderte Silben (vgl. Blumento-pferde), was z.B. Wortwitze ermöglicht, und etliches weiteres, was dir ein Linguistikstudium verraten kann.

Danke, du hast das schön erklärt(:

0

Ich verstehe die Frage nicht.

Bindestrichdings?

Wozu braucht man Silben? Wobei braucht man sie? Oder braucht man sie nicht?

Ist doch alles das gleiche.... Wofür diese Silben nützlich sind ? ._.

0
@JustSmilex3

Wenn es kei-ne Sil-ben gä-be, wür-den wir re-den wie Ja-pa-ner. Al-les allein durch die Be-to-nung.

Unsere Sprache hat eben vorgesehen, daß wir Worte aus Silben zusammensetzen.

Ich dachte schon, Du fragst wegen Steno....

0

Silben sind Laute, die wir in der Lage sind auszusprechen.

Es gibt hierbei

Vokale: z.b. a, e, i, o, u

Konsonannten: z.B. b, c, d, f, g, h, j, k, l, m, n, p, q, r, s, t, v, w, x, z

Jetzt kombiniere mal alle Buchstaben auf unterschiedliche weise und prüfe, was du ohne eine Pause/ Unterbrechung des Lautes aussprechen kannst.

Konsonanten trennen den Laut.

Nehmen wir z.B. das Wort "Silben" und schauen, was aussprechbar ist. Wir gehen von hinten nach vorne vor:

n (geht)

en (geht)

ben (geht)

lben (geht nicht, also Trennstrich zu einem anderen Laut)

l-ben (zwei Laute)

il-ben (zwei Laute)

Sil-ben (zwei Laute)

Das Wort "Silben" läßt sich also durch zwei Laute aussprechen:

  1. Sil
  2. ben

Aus diesen beiden Lauten entstand das Wort "Silben".

Schreibe nach diesem Prinzip der Laute ein Programm, was überall dort, wo man etwas nicht aussprechen kann einen Bindestrich setzt, am besten von Hinten nach Vorne und es setzt dir zu 95% die Bindestriche genau an die richtige Stelle.

Warum nicht zu 100%?

Beispiel:

Blumentopferde

daraus würde werden:

Blu-men-to-pferde ;-)

Hier hilft nur eine semantische Betrachtung, daß hier drei Wörter zusammengefügt wurden, nämlich: Blumen, Topf und Erde.

Eigentlich ist Grammatik, Rechtschreibung, Silbentrennung oder was auch immer nur die Folge eines semantischen Sinnes. Weshalb bei der s.g. Rechtschreibreform dies so wenig berücksichtigt wurde, ist mir ein Rätsel, sollte es doch bei Sprache um optimale und eindeutige Kommunikation gehen. ;-)

Lieben Gruß, Soulbridge

Ähm ... da fehlt natürlich noch ein Bindestrich oben: "Blu-men-to-pfer-de"

0

Was möchtest Du wissen?