𝐴 und 𝐵 seien zwei Ereignisse, über die folgende Angaben vorliegen Wer kann mir bei dieser Aufgabe helfen?

...komplette Frage anzeigen Aufgabe 1  - (Schule, Mathematik, Abitur) Lösung zur Aufgabe 1 - (Schule, Mathematik, Abitur)

2 Antworten

Die "und"-Verknüpfung würde dann rechnerisch einer Multiplikation der Wahrscheinlichkeiten entsprechen, falls die beiden beteiligten Ereignisse voneinander unabhängig wären. Dies ist aber im vorliegenden Beispiel nicht der Fall.

Am übersichtlichsten ist hier die Lösung mittels Mengendiagramm.

Es gilt  P((nicht-A) und (nicht-B)) = 1 - P (A oder B)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DominikFrei93 16.07.2017, 14:09

Okay Danke ich komm der Sache jetzt schon näher :-)

0

Wenn das "und" ein mal-Zeichen wäre, dann wäre P(a und B) aber 0,15 und nicht 0,2.  hilft das schon weiter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DominikFrei93 16.07.2017, 14:10

Ja hilft auf jedenfall weiter 

Vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?