soll ich wirklich dieses cochlea-implantat mir machen lassen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo namenlos0501,

ich persönlich habe keine Erfahrungen zu dem Implantat. Meine Friseurin hat aber ein solches Implantat bekommen. Ich hatte Sie mal darauf angesprochen und nur positives gehört. Sie war seit längerem auf dem linken Ohr quasi taub. Nach dem Einsetzen des Implantates hat Sie keine Schmerzen oder andere Folgeerscheinungen gehabt. Sie muss jetzt lediglich das Hören mit dem linken Ohr neu erlernen. Jetzt, wo Sie es ein halbes Jahr drin hat, hat sich das Hörvermögen schon sehr gut verbessert. Man muss lediglich immer wieder mal zum Arzt in gewissen Abständen um das Implantat einstellen zu lassen. Es wird schrittweise dem Lernfortschritt des Ohrs angepasst. Aufgeladen wird es bei ihr mittels Induktionsstromes. Vergleichbar mit den Handyladeschalen für ein Smartphone. Aussen trägt man am Ohr ein Gerät (Mirkofon) welches die gehörten Geräusche an das Implantat sendet. In diesem sind auch die Batterien für die Ladung des Implantates drin. Die Batterien werden mittlerweile auch einfach mit Hilfe eines Ladegerätes aufgeladen. Sie meinte, damals genauso wie Du, Bedenken gehabt zu haben. Sie ist jetzt aber sehr froh und zufrieden. Sie würde es keineswegs bereuen, diesen Schritt gemacht zu haben. Eingesetzt wurde es Ihr unter Vollnarkose. Ich wünsche viel Glück für die hörbare Zukunft. MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von namenlos0501
09.02.2017, 14:19

hat die nach der op schmerzen gehabt?wenn ja wie lang?

0

Was möchtest Du wissen?