Schmerzlinderung bei starker kniearthrose?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da kann man nicht viel machen, glaube ich :-( Der Arzt wird doch sicher Medikamente verschieben haben. Bei starken Schmerzen am Besten nochmal nachfragen, was man noch machen kann. Das ist besser als die Internet-Hexenküche.

Warm halten. Wärmflasche, Wärmepflaster... und schmerzlindernde Salben (Rheumasalben) aus der Apotheke.

Bewegung ist das A und O...so blöd es auch klingt...aber wer rastet, der rostet...wenn man aufgrund der Schmerzen seine Bewegung noch mehr reduziert, durchbricht man diesen Teufelkreis nie. Also Wärme aufs Knie, Muskelkräftigende Übungen und Schmerzangepasste Bewegung (auf ner Schmerz-Skala von 1-10 ist alles bis zu einer 3 akzeptabel: 1 kein Schmerz...10 kaum auszuhaltender Schmerz). Am besten vom Orthopäden ein Rezept für Physiotherapie (krankengymnastik, Manuelle Therapie, Elektrotherapie, Ultraschall etc.) verschreiben lassen. Manche Orthopäden bieten auch Akkupunktur zur Schmerzlinderung an. Knorpelaufbauende Spritzen sind reine Geldverschwendung und helfen nur bei ganz geringer Abnutzung.

Akupunktur könnte helfen (trägt die KK zum Teil)...Hyaluron-Spritzen helfen (muss man jedoch komplett selbst bezahlen)...und dann natürlich Schmerzsalben, z.B. Voltaren u.ä.

Was möchtest Du wissen?