mit 15 ausziehen- geht das?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ausziehen darfst schon, aber halt nur in eine Wohngruppe, die von Erziehern betreut wird.

Dafür ist Voraussetzung, daß Dein Jugendamt die Notwendigkeit dafür sieht und die Kosten übernimmt ...

Erst ab einem Alter von 25 Jahren läßt sich das "Ausziehen" durch den Steuerzahler finanzieren - aber auch nur vorübergehend ;-)

Meine mutter ist damals bei ihr auch mit 15 ausgezogen..aber ich würde das nie machen , es ist erstmals viel wichtiger das du genug zeit für die schule / fürs lernen hast und nicht den ganzen tag mit andern zeug wie haushalt , nebenjob , etc. beschäftigt bist. Also versuche lieber nochmal mit deinen Eltern zu reden und versucht euch gegenseitig ausreden zu lassen.

Wenn du in die Schule gehst und diese weiter wie 20 kilometer vom Elternhaus entfernt ist, kannst du Bafög bekommen und in einer Wohnung bzw WG Zimmer ziehen. Ich glaube das läuft erst ab 16 Jahren, aber ich kannte mal einen der ist mit 15 ausgezogen? Deine Eltern sind weiterhin für dich zuständig, müssen bei der Bank unterschreiben, wenn du ein Konto eröffnest und all den Kramm, informiere dich beim Jugendamt! Bafög bekommst du auch nur wenn deine Eltern nichts, oder nur sehr wenig geld verdienen oder rente bekommen.

Ausziehen kannst Du nicht. Spreche mit Deinen Eltern, dass Du diese Zustände nicht mehr aushälst und das sich etwas ändern muß. Spreche mit Deinen Großeltern.

Nein, darfst du nicht. Du darfst ausziehen mit 16, aber nicht ohne erlaubnis deiner Eltern. Mit 18 darfst du machen, was du willst.

.

Aber denk mal nach: Von zu Haus ausziehen ist keine Kleinigkeit. Da hast du viel viel viel mehr Arbeit als jetzt sowieso und da kannst du dich auch nicht einfach vor drücken...

CatheRocio 01.10.2010, 21:36

Du kannst früher ausziehen, wenn du dich ans Jugenamt wendest, und sie das als schlechte Zustände annehmen.

0

Bitte melde dich bei einer Beratungsstelle für Jugendliche (im Internet findest du Adressen) oder beim Jugendamt. Dort wird man dir helfen, nach einer Lösung zu suchen, die für dich stimmt.

Ständig streiten kann nicht stimmen, da die Mutter ja das halbe jahr nicht zu Hause ist. Wer wird eigentlich deinen Haushalt machen, wenn du ausziehst? Probleme sollte man lösen und nicht davon laufen um mit noch grössere Problemen konfrotiert zu werden

Lavignia 01.10.2010, 21:40

Geht leider doch, z.b. Skypen oder telefonieren, mailen usw. Und sie ist immer ein paar tage weg und dann wieder einpaar tage hier

0

Nö.... einfach so geht das leider nicht... du könntest aber zum Jugendamt und dich dort mal mieren

du könntest in ein Mädchen Wohnheim einziehen !

nee das geht nicht. du kannst nur mit 18 ausziehen.

das geht nicht -- erst ab 18

ich glaube, das geht nicht

Was möchtest Du wissen?