( Meine ) Ratte hat eine Zyste am Arm :(

1 Antwort

du solltest ihn rasch überzeugen,denn Ratten neigen leider zu Tumoren die bösartig sind(wir haben 2 Ratten zu Zeit).Es ist durchaus möglich,diese operieren zu lassen,aber häufig kommen sie wieder.Das Tier kann auch Schmerzen haben und allein aus dem Grund solltet ihr zum Tierarzt.Ich will dir keine Angst machen,natürlich besteht auch eine kleine Chance,dass es nur ein Fettknubbel ist.Aber gerade bei Ratten würd ich das auf jeden Fall checken lassen.Manche Tierärzte sagen,das sich eine OP nicht "lohnt",weil die Geschwüre eben auch wiederkommen können.Ich habe es trotzdem machen lassen bei unseren Tieren(der letzte der betroffen war,war ein Zweghamster mit Krebsgschwür unter dem Arm).Habe ihn operieren lassen,was nicht leicht ist bei den ganz kleinen Tieren.Und er hat noch ein paar Monate gelebt,habe es auch nicht bereut.Der Krebs kam dann zurück und dann haben wir ihn einschläfern lassen.Aber zum Arzt solltet ihr auf jeden Fall gehen,somit sind auch die Chancen grösser,dass sich eine OP lohnt.

Nur das er meinte, die Zyste würde ihr nicht wehtun .. Aber ich denke eine OP würde sich dann schon eher weniger lohnen, da die Zyste schon recht groß ist ... Aber selbst wenn es zurück kommen würde .. Man hat immerhin einem Tier geholfen und ihm mehr Leben geschenkt :)... Aber leider sehe ich es nicht ein, mit ihr zum Tierarzt zu gehen da ich die beiden leider nur für eine Woche wieder sehen kann.. Ich denke ich werd mit ihm nochmal darüber reden und ihm das sagen, was du geschrieben hast :)

Danke und Lg :)

0
@KuchLi

das müsst ihr selbst entscheiden,letztendlich ist eine OP natürlich auch ein Kostenfaktor(für unseren Hamster 50 Euro)..wenn die Zyste schon gross ist,kann es auch sein,dass der Tierarzt abrät von einer OP.Aber wie gesagt,ich habe es nie bereut,für einen Hamster sind 4 Monate schon sehr viel :-)..Ratten lassen sich Schmerzen auch nicht unbedingt anmerken,da sie dann vom Partner anders behandelt und in Gruppen sogar ausgestossen werden können.Sie versuchen so lange wie möglich sich nichts anmerken zu lassen.Das dein Freund meint,sie hat keine Schmerzen heisst noch nicht,dass sie wirklich keine hat.Man kann übrigens bei jedem Tierarzt auch Ratenzahlung vereinbaren...

0
@Saminathasarma

Nagut 50 € sind für meine Verhältnisse sehr viel gerade ... Und für ihn denke ich, ist das auch nicht unbedingt leicht verdientes Geld .. Aber er liebt meine Ratten .. vllt. überlegt er es sich ja noch :(

0
@KuchLi

ja,schaut erstmal was der Tierarzt sagt...ihr könnt durchaus auch 10 Euro im Monat zahlen,wenn ihr dem Arzt sagt,ihr seid z.b.Schüler oder so..viel Glück und gute Besserung für die Kleine :-)

0

Ratte Tumor im Maul?

Dringende Hilfe!!: meine Ratte ca 2 1/2 Jahre hat an der Wange so einen harten Knubbel der sich auch nicht verschieben lässt!! Das schaut aus wie ein Hamsterbäckchen :3 aber ich denke es ist ein Tumor.. kann mir jmd sagen falls es ein Tumor ist ob es ein gutartiger ist

...zur Frage

''Tumor'' bei ratte aufgegangen

Hallo Meine Ratte hat einen Tumor unter ihren arm der bis heute Mittag noch so groß war wie ein Tennisball!!! Nun habe ich gesehen das der Tumor aufgegangen und ziemlich klein geworden ist!! (Die Ratte frisst, trinkt normal putzt sich und die anderen auch!!) Meine Frage an euch kann das sein das es vielleicht doch kein Tumor war? Oder kann ein Tumor platzen und kleiner werden ohne das die Ratte dabei verblutet? Ich habe noch nie sowas gehabt das der Tumor aufgeplatzt und aufeinmal kleiner ist!! Werde aufjedenfall morgen damit zum Tierarzt gehen!!

...zur Frage

Ratte hat Tumor, wann einschläfern?

Hey, eine meiner Ratten hat einen Tumor. Dieser ist mir erst gestern aufgefallen da ich 2 Tage weg war, in der Zeit hat sich meine Mutter um die Ratten gekümmert, allerdings nicht abgetastet. Vor diesen 2 Tagen war zu 100% nichts spürbar. Der Tumor ist demnach sehr schnell gewachsen, da man ihn auch von außen deutlich sehen kann (Etwas kleiner als eine Kirsche ist dieser schon noch).

Das Problem, weshalb ich eine OP nicht mehr machen lassen möchte ist, da sie bereits 2 Jahre alt ist und gesundheitlich angeschlagen. Vor dem Tumor hat sie 3 Wochen antibiotiukum wegen etwas anderem bekommen, was anscheinend, wie ich finde, immer noch nicht ganz weg ist und sie hat eine chronische Lungenentzündung seit ich sie schon habe (zwar nur leicht aber man merkt es...)

Jetzt ist meine Frage wie lang ich sie so Leben lassen sollte... Sie frisst schaut mich munter an klettert etc... Aber der Tumor wird wohl schnell wachsen..

Achso der Tumor ist hinten kurz vor Hüftbeginn, noch schränkt es sie beim laufen garnicht ein und stört sie auch nicht..

...zur Frage

tumor am rattenhals

also einer meiner ratten hat seit 2 tagen einen ovalen knubbel am hals, der nicht größer als 1 cm ist. sie selber ist noch ein kind (knapp 17 wochen). wir haben keinen rattenkompetenten arzt in der nähe. und meine frage ist, ob sie mit dem tumor leben kann. ich mein, tumor is ja nicht gleich tot ... aber stirbt sie in der region trotzdem daran? also wegen atemwege eindrücken und so ... der scheinbare tumor is relativ fest und zentral unten am hals, ein klein wenig nach links verschoben (von der ratte aus)

...zur Frage

Hilfe, meine Ratte hat einen Knubbel am bauch, was könnte das sein?

Hallo Leute, ich habe gerade bemerkt dass meine ratte einen haselnussgroßen Knubbel unter dem rechten Arm an der Brust hat. Ich bin total in Panik. Muss das ein Tumor sein? Gibt es auch andere Erklärungen dafür? Ich gehe sowieso Morgen zum Tierarzt, aber ich wollte mich schonmal informieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?