...: .Mais zum selbergemachten Kaninchentrockenfutter? ..:::.::

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hei du,

Mais macht dick und ist für Kaninchen vor allem auch nicht so gut zu verdauen und wird dann von Bakterien verstoffwechselt. Wenn du deine Futtermischung zum Winter anreichern willst, würde ich dir eher zu Erbsflocken, Haferflocken und vor allem Fettsaaten raten.

http://www.diebrain.de/k-index.html -> Ernährung - Trockenfutter

Soweit ich weiß, sollte man mit Trockenfutter eher sparsam umgehen, gerade in dieser Jahreszeit sehe ich da auch keine Notwendigkeit.

an sich ist mais zwar natürlich,a ber kaninchen sollten es nicht in zu großem maße bekommen, da es schnell dick macht, aber ich denke ein paar körner sind ok.aber ganz ehrlich: brauchst du unbedingt trockenfutter??

Würde nur frischen Mais verfüttern, samt der Blätter. Viel Blätter, wenig Knolle. Harter Mais kann die Zähne kaputtmachen.

Du mischt so ein Strukturfutter wie unten oder?

Mais würde ich jetzt nicht beigeben.

Vielleicht ab Herbst mal ein paar Flocken, aber mehr auch nicht.

----- - (Kaninchen, mischung)

Hallo Herbstzauber1,

Wenn du wirklich Mais in das Kaninchentrockenfutter tuen willst, dann sollte wenig davon rein. Mais macht dick, das ist nicht sonderlich gut für Kaninchen.

Kaninchen können von Mais außerdem schnell Blähungen und Durchfall bekommen. Also entweder sehr wenig, oder gar nicht.

Aber meine Kaninchen bekommen auch ab und zu etwas Mais. Aber nie sonderlich viel. Also für fünf Kaninchen etwas einen halben Maiskolben und das auch nur einmal die Woche.

LG Annika

Was möchtest Du wissen?