-Krankschreibung-

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bevor Stress: bei Doc anrufen, erklären, neue geben lassen. Hatte letztens was ähnliches, da sagte sie (doc), sie könne im berechtigten Fall zurückdatieren (ich war Do da gewesen, meinte, es geht.. und stellte Fr fest, ne nix gut.)

DAS WICHTIGSTE: Was steht denn bei Dir im Arbeitsvertrag? Wenn Du ab 1. Tag AU brauchst, red mit Doc.. oder wenn Du ab dem 3. (also 2 ohne okay) eine brauchst, dann sollte es ja passen.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria0607
31.10.2012, 14:05

In meinem Vertrag steht folgendes: 'Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist spätestens am vierten Kranheitstag der Personalabteilung vorzulegen'

Heißt das jetzt das ich erst eine ab dem 4. Tag vorzeigen muss ?

0

Rückwirkend darf ein Arzt nicht krankschreiben. Du hättest gleich am Montag hingehen müssen. Die Krankmeldung mußt Du auf jeden Fall deinem Arbeitgeber geben. Um Ärger zu vermeiden kannst Du für Mo, Di ja eventuell 2 Tage Urlaub nehmen. Und nächstes Mal, gleich zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ab dem dritten Tag eine Krankschreibung vom Arzt.

In deinem Fall geht das aber noch in Ordnung, da (wenn vom Arbeitgeber nicht anders verlangt) die ersten 2 Tage keine AU nötig ist. Im Idealfall würde ich aber noch einmal zum Arzt gehen und dich rückwirkend für die ganze Woche krankschreiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minimilk
31.10.2012, 13:38

Achtung! Das ist aber nicht bei jedem Arbeitgeber so, dass erst ab dem 3. Tag ein Krankschreibung notwendig ist. Es gibt auch eine Menge Unternehmen die schon ab dem 1. Tag eine Krankschreibung verlangen, spreche da aus Erfahrung.

0

Du bist somit erst ab heute krank geschrieben.

Viele Arbeitgeber räumen die Möglichkeit ein, bei Krankheit ein oder zwei Tage der Arbeit fern zu bleiben, ohne dafür einen Krankenschein vorlegen zu müssen (Voraussetzung: der Arbeitgeber wurde umgehend informiert...) Erkundige Dich bei Deinem AG oder lies im betreffenden Tarifvertrag nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria0607
31.10.2012, 14:06

In meinem Vertrag steht folgendes: 'Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist spätestens am vierten Kranheitstag der Personalabteilung vorzulegen'

Heißt das jetzt das ich erst eine ab dem 4. Tag vorzeigen muss ?

0

Bei uns wäre das kein Problem, da wir drei Karenztage haben. Wir müssen erst ab dem vierten Tag einen Krankenschein vorlegen. Das ist aber nicht überall so. Wenn das bei euch nicht so ist, wirst du wohl 2 Tage Urlaub nehmen müssen bzw., wenn du hast, Überstunden dafür nutzen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria0607
31.10.2012, 14:06

In meinem Vertrag steht folgendes: 'Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist spätestens am vierten Kranheitstag der Personalabteilung vorzulegen'

Heißt das jetzt das ich erst eine ab dem 4. Tag vorzeigen muss ?

0

Klar musst du die deinem Arbeitgeber geben. Womöglich hat dein Arzt schon gehört, aber viele Ärzte stellen rückwirkend nichts aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria0607
31.10.2012, 13:35

Wird mein Arbeitsgeber, was sagen ?

0

Der Arzt kann dich nur 1 Tag zurück Krankschreiben :/ Also müsstest du für den Montag einen Urlaubstag nehmen. Eig müsstest du heute schnell zum Arzt und dich noch für gestern Krankschreiben, aber Mittwochs haben die ja schon früh zu :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daria0607
31.10.2012, 13:37

ich hab eben gelesen die meisten ärzte schreiben einen höhstens 3 tage zürück krank. Aber ist diese '3 - Tage - Krank' regel nicht mehr aktiv ?

0

Ja, aber das kostet dich 2 Tage Urlaub, wenn die Krankmeldung erst ab heute losgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?