im Krankenhaus Chirurgen behandelten gegen den Willen internistisch mit tragischen Folgen. Wie wehrt man sich ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohne Spezialanwalt kannst du gar nicht dagegen vorgehen.

Selbst mit einem an deiner Seite ist das ein jahrelanger, erschöpfender und zermürbender Kampf, Ausgang ungewiss.

Wir hier können nicht einschätzen, wie hoch die Chancen sind, das kann nur ein Anwalt, der speziell solche Fälle bearbeitet.

Wir haben uns damals, als meine Oma zu Grunde gerichtet wurde, auch um einen solchen Anwalt bemüht. Und auf diese Scharmützel vor Gericht verzichtet. Es hätte sie nicht lebendig gemacht, uns aber den schmerzhaften Verlust immer und immer wieder vor Augen gehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie gegen den Willen dessen, der über den verletzten Körper bestimmen darf, den Körper verletzten, ist das eine Körperverletzung. Dagegen kann man sich nicht wehren, weil es schon passiert ist, aber man kann sie vor ein Gericht zerren, weil eine Körperverletzung eine strafrechtlich relevante Tat ist. Zudem kann man zivilrechtlich zusätzlich irgend einen Ersatz für den erlittenen Schaden einklagen.

Ob wirklich gegen den Willen des Patienten oder seines Vormunds gehandelt wurde, wird in der Frage ausgeschlossen und daher gehe ich nicht darauf ein, dass die Frage von falschen Voraussetzungen ausgehen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen guten Anwalt, allein wirst du da nichts. 

Was heißt gegen den Willen - keine Einverständniserklärung unterschrieben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
15.01.2016, 23:44

Es muß ein Anwalt sein, der in Arzt- und Patientenrecht spezialisiert ist !

Emmy

0

Was möchtest Du wissen?