Ich lebe mit meiner Frau in Trennung und habe unsere kleine Tochter Paula seit der Geburt angenommen, obwohl sie nicht von mir ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

deine frau hat sich von dir getrennt und ihre tochter, nicht deine tochter mitgenommen. es ist nicht dein kind. das ist auch völlig richtig so: sie hat das sorgerecht, sie ist die mutter und sie und der vater des kindes bestimmen was mit dem kind passiert.

du kannst umgangsrecht fordern, wenn es eine bindung zum kind geben sollte und es vorrangig dem kindeswohl dient. dieses ist so ca. 2-3 stunden im monat und dem umgangsrecht des vaters nachrangig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



§ 1685


Umgang des Kindes mit anderen Bezugspersonen


(1) Großeltern und Geschwister haben ein Recht auf Umgang mit dem Kind, wenn dieser dem Wohl des Kindes dient.


(2) Gleiches gilt für enge Bezugspersonen des Kindes, wenn diese für
das Kind tatsächliche Verantwortung tragen oder getragen haben
(sozial-familiäre Beziehung). Eine Übernahme tatsächlicher
Verantwortung ist in der Regel anzunehmen, wenn die Person mit dem Kind
längere Zeit in häuslicher Gemeinschaft zusammengelebt hat.


(3) § Abs. 2 bis 4 gilt entsprechend. Eine Umgangspflegschaft nach §
Abs. 3 Satz 3 bis 5 kann das Familiengericht nur anordnen, wenn die
Voraussetzungen des § Abs. 1 erfüllt sind.



wurde hier schon mal so eingestellt, falls das Dein Anliegen war, ist ja nicht genau zu entziffern....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
basti7710 05.07.2016, 20:12

Einer der mich versteht ich habe nur angst daswenn ich das Gesetz einsetze sie mir die Bindung kaputt macht und sie die kleine manipulier

0
armabergesund 05.07.2016, 20:18
@basti7710

Kinder werden so oder so beeinflusst. je mehr Druck du aufbaust, desto mehr musst du damit rechnen, als Bösewicht hingestellt zu werden, da musst Du einfach ruhig bleiben und hoffen, dass Du das Kind auf Deiner Seite hast...

1
dielauraweber 06.07.2016, 17:00
@basti7710

du bist ein guter kumpel für das kind. mehr nicht. es ist nicht deine tochter. du kannst gerne das "gesetz" einsetzen. aber mehr als 2-3 stunden kommen für dich dabei nicht rum im monat. wenn mutti irgendwann keine lust mehr auf deine anwesenheit hat, dann zieht sie weg und sorgt dafür das du keinen kontakt mehr hast.

dem kind erklärt sie ganz einfach das du ein niemand bist der mal mit mutti ne weile zusammen war. das du nicht der papa bist, wird sie dem kind recht bald schon erklären, wenn sie es nicht bereits tut.

0

Wurde das Kind während eurer Ehezeit geboren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und? wie lautet die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dielauraweber 06.07.2016, 16:57

wie er umgangsrecht bekommt für ein kind, welches nicht seines ist. am liebsten möchte er das kind behalten. er belügt das kind und spielt sich als papi auf, obwohl er es garnicht ist.

0

Was heißt Frau? Ehefrau? Was heißt angenommen? Adoptiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schön für Paula. Und was willst du wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
basti7710 05.07.2016, 20:07

Ich habe ein gröseres problem . Ich lebe mit meiner frau in trennung und habe unsere kleine tochter paula seit der geburt angenommen obwohl sie nicht von mir ist. Ich lebe jetzt seit 2 monaten in trennung mit meiner frau. Ich hole paula aller 2 wochen für 3 tage zu mir. Wenn ich paula wieder abgebe klammert sie sich an mich und will nicht zu mama und ihren neuen freund. Ich bin am verzweifelen und heule trähnen bis zum arsch . Die kleine liebt mich. Ich will für sie sorgen . Sie schreit alles zusammen wenn ich sie abgebe. Ich versuche immer paula zu erklären das der papa auf arbeit muss. Das hat eigendlich immer geklappt . Jetzt schon soweit das paula sagt papa mit arbeit. Ich habe mega herz schmerzen

0

Was möchtest Du wissen?