Ich bin totall verzweifelt Ich komme jetzt in die 8 und sollte in den Sommerferien 2 Jahre Latein nachholen ich habe nichts getan weil ich zu faul bin was nun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

schnapp Dir Dein Lehrbuch und ziehe Dir täglich 50 Vokabeln rein - bei den Verben unbedingt auch die Stammformen und bei den Substantiven den Genitiv. Dann hast Du in drei Wochen einen Grundwortschatz, der gut 80 oder mehr Prozent der gängigen Texte abdeckt. Mach Dich zumindest mit den Endungen der Deklinationen und Konjugationen vertraut und übersetze täglich einen oder zwei Sätze aus dem Lehrbuch ins Deutsche. Zwei Stunden Arbeitsaufwand zusätzlich zum Unterricht täglich sollten es schon sein. 

Ansonsten pflege weiter Deine Faulheit und lerne, mit Fünfen und Sechsen zu leben.

Viel Erfolg,

Willy

Und übrigens: Fang heute an!

Für Juristen, Mediziner, ..., die kein Latein hatten, gab es früher an der Uni einen einsemestrigen Schnellkurs; ich weiß aber nicht, ob die danach römische Literatur lesen und übersetzen konnten oder nur gängige Fachausdrücke verstanden.

Wie hättest Du denn (alleine?) 2 Jahre Latein nacholen sollen in 6 Wochen? Geht doch gar nicht. Aber wenn du eh zu faul bist, wirst Du die Klasse sowieso nicht schaffen.

Du müsstest dann jetzt im Unterricht aufpassen und zu Hause Vokabeln pauken, bis Dir das Latein aus den Ohren rauskommt. Sei froh, dass es eine relativ einfache Sprache ist.

"Relativ einfache Sprache"? Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? ^^

1
@LazySandy

es ist ne tot Sprache und es gibt wenig Ausnahmen etc. Außerdem sind Aussprache und Rechtschreibung einfach und man muss echt nur pauken. Verglichen mit französisch, das mehr Ausnahmen als Regeln hat, echt simpel. Latein ist eine reine Auswendiglern-Sprache!

0
@Blindi56

Wow, toll, und deswegen ist es ja sooooo einfach, was? Herrlich.

1
@LazySandy

Es ist natürlich nicht einfach, 2 Jahre Lehrstoff in kurzer Zeit nachzuholen, aber es ist eine Tatsache, dass von allen lernbaren Sprachen Latein am einfachsten ist. Man muss ja auch z. B. keine Wortneuschöpfungen lernen und Umgangssrache....keine Aifsätze schreiben oder Interpretationen...

0

Frage bereits gestellt am 26.08...nun schreist du erneut um Hilfe?

Du bist allem Anschein nach Beratungsresistent..sieh zu, wie du die Kohlen aus dem lodernden Feuer holst..dir scheint nichts und niemand helfen zu können.

Wird dir zwar nicht gefallen meine Antwort..aber es ist leider so und das solltest du auch einsehen müssen!


Das schaffst du nicht mehr, kannst es gleich lassen.

Wer es nicht versucht , der hat schon verloren. Es ist besser ein bisschen was zu lernen als gar nichts.

1

Hast Du eine Ahnung, was man alles schaffen kann, wenn man nur will. 

1

was nun, eine 5 wird es dann wohl werden. 

Lernen. Lernen. Lernen

KOLLEGE!!!

Nee, ernsthaft ^^

Hätte ich auch mal machen müssen und hab's mit ach und Krach durchgeschafft :D Würde an deiner Stelle jetzt aber so viel lernen bis dir das Zeug zu den Ohren rauskommt.

Besser noch 'n bisschen gelernt als gar nix ^^

LG

Sandra (^-^)/

jetzt ist es zu spät

Was möchtest Du wissen?