-Gute Kriegsfilme?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon erwähnt wurde

Lone Survivor - ist echt empfehlenswert

American Sniper - gut gemacht, mitfühlend und gibt einen am ende zu grübeln

Tränen der Sonne - hab ich schon zu oft gesehen , aber echt klasse Film

Tödliches Kommando - hat mich sehr begeistert

Last Samurai - sehr gut gemacht , mitfühlend und überaschende Scenen wenn man ihn das erste mal sieht

Tropic Thunder - war auch nett , hab zwar nicht mehr viel behalten 😅 aber war nett

Herz aus Stahl - als ehmaliger WoT Gamer ein muss , richtig gut gemacht selbst wenn man kein Panzer liebhaber ist

und alle andern was in dieses Genere passt findest du hier

http://m.moviepilot.de/filme/beste/genre-kriegsfilm

sind über 150 Filme die was damit zu tun haben und du hast gerade meine neugierde wieder geweckt 😅👍

hoffe konnte dir ein wenig helfen

wünsch dir noch ein angenehmen Filme Abend 😜

Gruß pawa

Hallo,

  • American Sniper
  • Herz aus Stahl
  • 13 Hours
  • Brotherhood
  • Iron Sky

LG:)

American Sniper (eine echte Geschichte), Olympus has fallen (1.teil), London has fallen (2.Teil)

Amercan Sniper is bis auf drei Fakten absolut frei erfunden:

1.: mit 160 bestätigten Tötungen wurde Chris Kyle der tödlichste Scharfschütze der Geschichtsaufzeichnung

2.: Chirs Kyle war einer der ganz wenigen Soldaten auf die Al-Qaida ein Kopfgeld ausgesetzt hat

3.: Chris Kyle starb daheim durch einen Veteranen mit PTBS

Ansonsten wie gesagt ziemlich frei nach dessen Autobiographie und natürlich überdramatisiert damit die Seals und Amerika im allgemeinen im Film gut dastehen.

Olympus und London has fallen sind keine Kriegs- sondern Actionfilme

1
@RicWalker

der tödlichste Scharfschütze der US-Geschichtsschreibung. Der tödlichse Schütze ist nach wie vor und noch immer der Finne mit 505 (oder sowas rum) Tötungen

2
@DoktorSelstsam

Stimmt, das war unpräzise formuliert... Tatsächlich gab es noch einen US Scharfschützen im Vietnamkrieg, der mehr abschüsse hatte... komme grade nicht auf den Namen, aber sein spitzname war glaube ich weiße Feder. Und "white death" kann man streng genommen nicht Scharfschütze nennen, denn alle kills wurden aus vergleichsweise Kurzer Distanz erzielt, ohne Verwendung eines Zielfernrohrs.

2
@RicWalker

ok, aber er ist aber bei den besten Scharfschützen der Geschichte auf Platz 1 und das wird weltweit so akzeptiert.

1

Was möchtest Du wissen?