-Gegen Gebärmutterhalskrebs impfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde das sehr wichtig denn daran sind bis heute sehr viele Frauen gestorben.. Mit dem Virus steckt man sich schon über leichte Schmierinfektionen an und er ist sehr sehr ansteckend. Ich kenne leute die immer wieder operiert wurden und ihr ganzes Leben damit versaut war weil es immer wieder kam. Zwei gute Freundinnen sind sogar dran gestorben. Ihr jungen Frauen könnt wasdamit ihr geschützt seid, also nutzt die Chance !

Oh Gott das tut mir leid ! Ich glaube man denkt ja immer mich wird es nicht treffen aber man weis ja nie. Vielen Dank für die Antwort und sie hat mich davon überzeugt mich impfen zu lassen.

0

DAS STIMMT!!

In Japan gab es viele toter Frauen nach dieser Impfung!!

wegen hunderter Komplikationen wurde bereits in Japan die Impf-Empfehlung zurück gezogen, denn dort ist die Pharma-Lobby nicht so mächtig und wird in ihre Schranken gewiesen

0

einer Freundin ging es richtig schlecht nach der 2. Impfung die klappte immer wieder zusammen. als die endlich zum Arzt ging hatte sie sogar probleme ihr bein richtig zu bewegen. ihr arzt meinte nur das es niemals die gebärmutterimpfung sein kann.

wir kennen uns schon immer und die war immer besser im sport. mein frauenazt meinte, das die impfung sowie kein ersatz für eine untersuchung ist und er mich mit oder ohne dies blöde Spritze jedes jahr unbedingt sehen will


ja sicher. leute, ich haben meinen impftermin abgesagt

Also ich hatte wirklich GARKEINE Nebenwirkungen, außer, dass es sich wie ein Muskelkater im Arm angefühlt hat und die Spritze etwas mehr weh tat als andere :)

Danke das erleichtert mich schon aber hinzu kommt das ich spritzen hasse wirklich Angst davor hab. Ich versuche diesen Dingern auszuweichen, solange es geht :/ aber danke für die Antwort

0
@Elejna12

Mir gehts genauso! :D Hatte meine Mutter mit dabei, der ich die Hand zerquetscht habe

0

Lass es sein, die change daran zu erkranken ist nicht grad hoch. Impfen ist ja auch eine Belastung für den Körper. Außerdem ist krebs eine Veränderung / Mutation der Zellen und dass geschieht zufällig. Deshalb kann man sich da eigentlich nicht gegen impfen.

Die Chance sich damit anzustecken ist extrem hoch weil sich das über eine Schmierinfektion schon überträgt . Hie rgeht es auch nicht um eine Zellmutaion sondern in erster Linie um einen sehr verbreiteten Virus.

0

Man kann nicht gegen den Krebs impfen, sehr wohl aber gegen die Viren, die diesen speziellen Krebs auslösen. Nicht jede Krebserkrankung geschieht zufällig, das ist Unsinn.

0

Ich wurde auch erst geimpft und es ist nicht schlimm. Am Abend war ich bloß sehr zeitig müde und bin auch sofort dann eingeschlafen. In der Schule dann, war mir jedoch am nächsten Tag etwas komisch. Ich hatte ein wenig Herzrasen und Kopfschmerzen (ich weiß aber nicht, ob das von der Spritze gekommen ist) Ich würde dir zu einer Impfung raten. LG :)

Okay danke für die Antwort wie alt bist du? :-)

0

Willst du dir das wirklich antuen????

Es ist deine Entscheidung, denn mit den Folgen musst du leben - nicht deine Frauenärztin. Kennst du den Impfschaden an Sina H.? Sina hat Ohnmachtsanfälle bekommen, nach der 3.Spritze Lähmungen sogar am ganzen Körper.

wegen hunderter Komplikationen wurde bereits in Japan die Impf-Empfehlung zurück gezogen, denn dort ist die Pharma-Lobby nicht so mächtig und wird in ihre Schranken gewiesen:

tinyurl.com/japan-tod

Tu es nicht!

  • grauselige Nebenwirkungen - eine Freundin (16.J !!) bekam nach 4 Monaten Brustkrebs - angeblich reiner Zufall, Das Erste Deutsche Fernsehen ARD berichtete über Ohnmachtsanfälle, nach der 3.Spritze sogar Lähmungen am ganzen Körper
  • weltweit häufen sich die Todesfälle nach dieser Impfung, allein in USA in einem einzigen Jahr 26 Tote Mädchen.
  • verspricht nur vor 4 (!!!) von 24 HPV-Typen Schutz, laut Hersteller-Studie (Film unten ansehen) wird berichtet, dass der Hersteller von Gardasil -Sanofi-Pasteur- die Wirksamkeit gegen alle HPV-Typen mit lächerlichen 46% angibt. Mit Rechentricks haben die es auf 70% schöngerechnet.

Jährlichen bekommen 15 von 100.000 Frauen diesen Krebs. Selbst bei den überzogenen 70% weniger Fällen bekommen es sicher 5 von 100.000. Was für ein lächerliche Verbesserung!


  • der Krebs ist fast so selten wie die ImpfNebenwirkung, die die Impfung verhindern soll - also wozu der Quatsch?
  • diese Impfung nützt vor allem der Pharma-Industrie (480 EURO):

    • dein einziger Vorteil ist die Verminderung von Feigwarzen. Aber bloss 1-2% der Bevölkerung leiden unter genitalen Warzen! Die sind weder tödlich noch gefährlich. Ja, häßlich sind die auch, aber deswegen diese Impfung riskieren?

Wenn du was aktiv tuen willst, dann geh zur Vorsorge. Immer! Jedes Jahr! Das wird dir helfen.

Wenn ich es könnte, würde ich es machen, aber ich bin schon zu alt.

Was möchtest Du wissen?