frikadellen wie bei mutti

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

500gr. Hackfleisch gemischt(Schwein/Rind) 1 Ei, 1 Zwiebel fein gewürfelt, eine Prise Salz, Pfeffer, etwas Paprika-Pulver (je nach Geschmack, kann man auch weglassen) 1 Essl. Senf Mittelscharf oder Scharf 2 alte (harte) Brötchen (in Wasser eingeweicht, danach gut ausdrücken) oder Semmelbrösel etwas Majoran Alles gut mischen per Hand (Händewaschen vorher nicht vergessen... ;) ) Dann kleine, flache Frikadellen formen und in Margarine (öl wird zu heiß) von beiden Seiten ca. 4 Minuten anbraten, bis sie schön braun sind. Wer es knuspriger mag, wendet die Frikadellen vor dem Braten in Paniermehl und brät sie dann langsam bei mittlerer Hitze aus.

500g Hackfleisch, 1 altbackenes Brötchen (eingeweicht in warmer Milch, ausgedrückt), 1 Ei, 1 gewürfelte Zwiebel, Salz, Pfeffer (evtl Baconwürfel, Pilze, Paprikapulver, Knoblauch...) vermengen, Frikadellen formen, in Paniermehl wälzen und in ordentlich Fett ausbraten.

so würde ich das auch sehen (nur frischer Knoblauch)

0
@cenedra

Dort steht nix von Knoblauchpulver ;) Wegen meiner Männer, die mögen es nicht, draufzubeißen, würde ich den Knoblauch mit etwas Milch und Semmelbrösel pürieren und in die Hackfleischmasse geben.

0

ich denke da hat jede "mutti" ihr eigenes rezept.

meine "klassischen" frikadellen (=fleischlaberl) mache ich wie folgt - und sie schmecken fast wie bei "omi" ;)

500 g gemischtes hackfleisch

1 altbackenes brötchen in milch eingeweicht, ausgedrückt und zerteilt

1 ei

2 tl scharfer senf

1 zwiebel feingehackt und glasig gedünstet

2 tl paprikapulver (gerne auch mal scharfen)

1 handvoll frisch gehackte petersilie

1-2 zerdrückte knoblauchzehen

etwas majoran

viel salz und pfeffer

alle zutaten gut vermischen, frikadellen formen, wenn gewünscht nochmal in semmelbrösel wälzen (macht sie aussen nochmal extra-knusprig) und in einer tiefen pfanne mit heissem öl/butterschmalz braten, bis sie schön gebräunt und innen durch sind.

dazu hab ich am liebsten: kartoffelpüree oder erdäpfelschmarrn, rahmfisolen und einen gemischten oder grünen salat.


als variante kannst du mal probieren eine mischung aus lamm/rinderhack zu verwenden; da lass ich dann den majoran weg und würze mit chili, piment, kreuzkümmel und frisch gehackter minze.


oder du füllst deine frikadellen mal mit käse (zb schafkäse, gouda, emmentaler, ...)


auch kleingehacktes und kurz angebratenes gemüse wie zb zucchini, paprika, ... lassen sich gut mit dem hack mischen und w.o. verarbeiten.

meine mutti macht das so.... hackfleisch, pfeffer, salz, eier, paniermehrl oder semmelbrösel, und zweibeln ( am besten angeröstet) zusammen in eine schüssel. alles gut durchmischen und dann friadellen formen. ab in die heiße pfanne. :) jetz kommen noch n paar andere rezepte denn.... jede mutti kocht anders oder hat andere geheimtipps.

500g hackfleisch mit einem eingeweichten brötchen und einem ei (als bindemittel) vermengen. mindestens eine gehackte zwiebel dazugeben, kräftig mit salz und pfeffer würzen.

das ist so das 'grundrezept'.

je nach geschmack kann man noch kräuter, gewürze, käsewürfel usw. mit dazugeben.

die frikadellen dann in form bringen und in vieeel fett von beiden seiten knusprig braten.

meine mutter hat immer gesagt 'frikadellen müssen beim braten im fett schwimmen, sonst schmecken sie nicht'.

da hatte sie recht :-)

Wesen?

Bei meiner wie bei mir:

Auf 500g Hack halb und halb eine kleine fein geschnittene Zwiebel und eine Zehe Knobi,1 ges..Tl Majoran ,Salz, Pfeffer,1TL Senf, 1 Ei und ca 2 EL geriebene Semmel alles verknetet und geformt.

LG Sikas

Töchter können das in der Regel - kommt nur darauf an welche Mutti gekocht haben soll ;-) Einfach die Mutti anrufen und fragen

Also meine Mutti nimmt immer Gemischtes hack, dann macht sie noch ei, eingeweichtes Toast oder Brötchen, Senf, Zwiebeln und Gewürze rein. Das zermanscht sie halt alles und dann formen und ab in die Pfanne ;)

Jede mutter macht sie anders xDD

Was möchtest Du wissen?