Flug mit 12 Monate altem Kind!?!

7 Antworten

Hallo, ein Flug ist ja nicht alltäglich für die kleine und daher ist es auch verständlich, dass sie da anderst ist als sonst. Aber ihr solltet mal eich nicht von forne rein schon verrückt machen, denn das spürt die kleine und dann ist sie um so mehr durch den Wind. Nimm ihr lieblingsspielzeug mit, wenn sie müde ist, wird sie schon einschlafen. Und den ganzen Flug wirst du auch nicht sitzen, nach dem ihr die Reisehöhe erreicht habt, darfst du auch aufstehen und mit ihr im Flugzeug laufen. Es gubt bestimmt auch andere Kinder im Flugzeug. Meine Kinder haben da als Freundschaften geschloßen. Das schlimste ist für die kleinen der Anstieg und das runter kommen, (Höhen unterschiede machen sich als Ohrenschmerzen bemerkbar. Schau das sie in der Zeit was trinkt oder den Schnuller im Mund hat zum Druckausgleich. Wenn noch mehr tipps brauchst, kannst dich gerne melden. Guten Flug!!!

Also als ich damals mit meinen Eltern zu unseren Verwandten nach Kanada flog, waren 3 Kleinkinder dabei - 2 waren nur mehrere Monate alt. Das war ein Flug von damals 13 Stunden mit Zwischenlandungen und wir mussten 12 Stunden obendrein auf dem Frankfurter Flugplatz verbringen, weil das Flugzeug Verspätung hatte. Die Kinder waren super super lieb - man hat sie fast gar nicht gehört und sie haben es überlebt;-))) Also 4 Stunden ist NIX

Wir sind vor 2 Jahren auf den Kanaren gewesen, unsere Tochter war zu dem Zeitpunkt allerdings schon 4. Wir sind nachts geflogen, in der Hoffnung das sie dann die meißte Zeit im Flieger verschläft ;-) aber zwecklos. Die Aufregung war einfach zu groß. Platz sichern in der ersten Reihe ist gold wert, es ist nämlich ansonsten sehr eng im Flieger! Ich gehe aber mal davon aus, das du für dein Kind keinen eigenen Sitzplatz bezahlst und sie somit aufn Schoß nimmst. Von daher muß euch ein Platz mit mehr Beinfreiheit reserviert werden. 4 Stunden können manchmal sehr lang werden, vorallem wenn Kinder unruhig sind. Aber die Entschädigung und Entspannung habt ihr dann dafür am Strand - also mach dich nicht verrückt ob die anderen Passagiere eventuell genervt sein könnten. Du schreibst das du dir wegen dem Fliegen keine Sorgen machst - das ist doch die Hauptsache! Und wenn das mitn schlafen nicht so klappt, dann ist das halt so! Geht doch uns Erwachsenen auch nicht anders - wer kann schon im Flieger prima einschlafen???!!! Pack etwas zur Beschäftigung ein, mehr kannst du nicht machen! Außerdem hat das Flugpersonal Erfahrung mit Kindern & können ggf. helfen wenn es zu stressig wird. Du könntest sonst auch fragen ob es erlaubt ist die Auto-Babyschale als Handgepäck mitzunehmen. Die könntest du dann ggf.als Notschlafplatz nutzen.

Baby schläft arg wenig?

Hallo alle zusammen,

Meine kleine (wird 6 Monate) schläft zur Zeit recht wenig also wenn überhaupt, wir stehen jeden Morgen um 7uhr oder früher auf und mittags gegen 12-14 leg ich sie wieder hin, sie schläft nicht lange eine halbe Stunde- Stunde obwohl sie tot müde ist, auch bei dem Versuch sie wieder hin zulegen will sie einfach nicht schlafen, aber trotz das sie so wenig schläft ist sie eigentlich gut drauf... dann bleibt sie wach biss 20 Uhr ist wieder tot müde will aber nicht schlafen ob wohl sie wirklich am Tag nicht viel geschlafen hat. Ich weis nicht was ich machen soll oder was hilf, hattet ihr mit euren Kindern auch mal so Phasen? Und was hat euch geholfen? :)

...zur Frage

nachts bäuerchen machen mit einem 4-monate altem baby?

Wenn ich meine tochter nachts stille, schläft sie nach einer seite ein. nehm ich sie hoch zum bäuerchen machen...wird sie unruhig und schläft nur sehr schwierig wieder ein. wenn ich aber nur eine seite stille, hat sie natürlich nach 2 std wieder hunger!

wie macht ihr das?

...zur Frage

Freundin will nicht Pille Danach nehmen (ungeschützter Sex)?

Ich habe ein Problem und habe mich deswegen hier angemeldet.

Also... ich bin 17/m und hatte heute Morgen halt ungeschützten Sex mit meiner Freundin (17). Ich weiß, dass es dumm war, aber ich kann es nicht mehr ändern. Jedenfalls hat meine Freundin kurz vorm Sex noch gesagt, dass sie ja die Pille danach nehmen kann und sie ihre letzte Periode sowieso erst hatte. Jetzt weigert sie sich aber die Pille Danach zu nehmen und ich weiß nicht, was ich tun soll? Helft mir bitte! Soll ich es unseren Eltern beichten, auch wenn die wahrscheinlich ausrasten werden, aber vielleicht bringen die Eltern meiner Freundin dazu die Pille Danach zu nehmen?

...zur Frage

Wir möchten im Oktober nach Sansibar fliegen mit einem 19 monate altem Baby bzw Kleinkind. Hat jemand mit fliegen mit Kleinkindern Erfahrungen gemacht?

Ich bin sehr ängstlich wenns um das Thema geht. Ich bin um jede Erfahrung dankbar. Es ist immerhin ein Flug über 9 Stunden.

...zur Frage

Ist das der richtige Umgang mit einem 6 Monate altem Baby?

Hallö! :)

Also, wir (meine Mutter und ich, ich bin 16) haben gerade Besuch von einer alten Freundin die vor kurzem ihr erstes Baby geboren hat (6 Monate) und sie ist sehr verbissen darauf, alles richtig zu machen. Jetzt sind mir ein paar Sachen aufgefallen die sie vielleicht eher meiden sollte und ich wollte einfach eure Meinung dazu hören und ob wir sie vielleicht darauf hinweisen sollten (es geht uns ja eigentlich nichts an):

  1. Sobald das Baby auch nur ein bisschen schreit (OHNE Grund), RENNT (wirklich rennt!) sie JEDES MAL gleich zu ihm hin und hiebt es hoch...

  2. Sie hat das Baby STÄNDIG auf dem Arm, trägt es überall mit sich herum (sogar auf's Klo) und sobald es am Boden ist, fängt es sofort zum Schreien an. Und es wiegt nebenbei 10 Kg was mich zum nächsten Punkt führt...

  3. Es bekommt DAUERND was zum Essen. Es ist 6 Monate alt, 65 cm groß und wiegt 10 Kg. Und beim Essen muss sie das Kind immer irgendwie ablenken und sobald sein Mund frei ist, steckt sie auch schon den Löffel rein. Selbst wenn er sich die ganze Zeit wegdreht und das für mich (hatte ja selber natürlich noch nie ein Kind) ein deutliches Zeichen ist, dass er keinen Hunger hat.

Er geht im Mai in eine Tagesstätte weil sie wieder arbeiten geht aber wie soll das funktionieren wenn sie für ihn IMMER sofort da ist? Sie lässt in keine Minute allein. Was haltet ihr davon? Ist das ok so?

Danke!

...zur Frage

Streit eskaliert: Sie hört NIE auf und gibt keine Ruhe?

Wenn ich mit meiner Frau streite (in der Regel wegen Peanuts. Sie regt sich über irgendetwas auf, weil man nicht sofort das macht, was sie gerne möchte) kommt der Punkt, an dem ich sage "Lass mich jetzt bitte in Ruhe!" Sie lässt mich aber nicht in Ruhe! Im Gegenteil: Sie läuft mir von Raum zu Raum hinterher oder gibt auch im Auto keinerlei Ruhe. Ich werde dann mit Vorwürfen provoziert, die nahezu abenteuerlich sind. Das bringt mich dann auf die Palme! Ich weiß nicht, wie ich mich wehren kann. Aus dieser Streitspirale kommen wir nicht mehr heraus! Selbst wenn ich sie zum 1000.-male bitte, endlich aufzuhören, ignoriert sie es total. Ich kann sagen "Hör' endlich auf!" Es interessiert sie nicht. Der einzige Weg, der mir bleibt ist dann, die gemeinsame Wohnung zu verlassen oder am Straßenrand anzuhalten und auszusteigen. Aber selbst dann stellt sie sich in den Weg und lässt es nicht zu, dass ich gehe. Doch damit ist das Problem nicht behoben. Kaum betrete ich die Wohnung wieder (manchmal erst nach Stunden) geht es sofort wieder los. Die Aggressionen steigern sich mehr und mehr und man wirft sich allerhand Dinge verbal an den Kopf. Wie kann ich es schaffen, aus dieser Streitspirale auszubrechen? Wie kann ich es schaffen, dass sie endlich Ruhe gibt? Denn es nützt nichts, unter diesen Emotionen weiter zu reden? Auf gute Argumente hört sie nicht. die werden verbal "weggewischt" und weiter gemacht.

Natürlich kenne ich Antworten wie "Gelassen bleiben" usw. Das funktioniert aber nicht, wenn man weiter und weiter provoziert wird und man sich nicht aus dem Weg gehen kann.

Es geht mir vor allem darum, einen Weg zu finden, damit sie aufhört, wenn ich sage "Lass mich jetzt bitte in Ruhe".
So eine Bitte muss man doch akzeptieren.
Was tun, wenn sie das nicht akzeptiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?