! Ernster Notfall, bitte nur ernst gemeinte Antworten! Bekannter, droht mich auf den Strich zu schicken. Ich weiß nicht mehr weiter!?

18 Antworten

Ich nehme Dich und Dein Problem ernst.. obwohl man schon auch glauben könnte, da ist entweder ein Fake dahinter... oder große Hysterie

Gehen wir davon aus, alles ist wie Du schreibst:

>>>>>>>>>> Das Problem ist: Du lässt Dich einschüchtern... und bist damit in der Opferrolle, bzw. in der Hilflosigkeit gefangen.

Und ganz ehrlich: Man hat fast den Eindruck, Dein Freund spielt mit... mit dem "bösen Buben" ??

Du scheinst in schlechter Gesellschaft zu sein..,. da hilft nur ein radikaler Cut! Deine Freunde... die. die Du hast scheinen alle mehr oder weniger gleichgültig bis hilflos??

Ich nehme Dich ernst:

geh zur Polizei und erstatte Anzeige!! Erzähle das so, wie Du das hier getan hast... fordere Opferschutz ein

Gehe wie auch immer möglichst öffentlich dagegen vor: Solche Typen wie der. der Dich bedroht haben am meisten Angst offen dazustehen! Vielleicht werden er und Freunde versuchen, dich nochmal zu drängen und beeindrucken: Sofort erneute Anzeige: Richter und Staatsanwälte mögen das gar nicht, wenn skrupellose Typen versuchen mit Gewalt zu beeindrucken...

Wer kann Dir in deiner Familie helfen?

Und letztlich: Zieh weg! Egal wohin und ohne Geld... Frauenhaus einer anderen Stadt--- hol Dir dort soziale Beratung!

Es gibt in allen größeren Städten eine Opferberatung. Notfalls über Internet, Telefonseelsorge erfragen. Oder über den "Weißen Ring"

Wegziehen mag radikal erscheinen... aber bevor Du auf dem Strich wärest...ist das immer noch die bessere Option

In den Frauenhäusern hilft man auch erst mal weiter. Hilft Dir weiter zu einem eigenen Leben

Bis denn Norbert

So, wie Du es schilderst, hast Du ja gar keine Chance. Tust Du nichts, musst Du auf den Strich, tust Du etwas, z. B. zur Polizei zu gehen, bringt er Dich um. Nun weiß ich zu wenig über Dich. Daher kann ich nicht einschätzen, ob Du wirklich so abhängig von ihm bist. Dennoch bin ich mir ziemlich sicher, dass es einen dritten Weg gibt. Den zu finden, wird Deine Aufgabe sein. Vermutlich wird es nicht ohne Polizei gehen. Solange er nicht inhaftiert ist, wird es natürlich schon ein Risiko sein ihm über den Weg zu laufen. Du wirst Dir für Deine Sicherheit etwas überlegen müssen. Ggf. bekommst Du Unterstützung bei der Polizei. Vielleicht fürht Dich dder erste Weg in eine Drogenberatungsstelle. Dort könntest Du auch konkreten Rat bekommen. Denn Drogenabhängigkeit betrifft meistens nicht nur die abhängige Person sondern das gesamte Umfeld.

naja was ist eig wenn die polizei ihr nicht glaubt? sie können dann glaub ich auch nichts tun

1
@ismiregal12

Es gibt kaum einen Drogenabhängigen, der nicht reihenweise Straftaten begeht. Vielleicht gibt es ja dafür auch Beweise.

1

Ich möchte dich darum bitten zunächst einmal die ganze Lage ruhig und sachlich zu analysieren und konsequent selbst noch einmal durchzugehen. Dein Ex-Freund droht dir scheinbar mit Mord, was ich, ehrlich gesagt, nur für die cholerischen Überbleibsel eines Verzweifelten halte. Ich glaube eher, dass es sich hier um die posthum Rache seinerseits für die Trennung handelt. Ich denke außerdem, dass er nicht einmal ansatzweise für eine solche Tat fähig wäre.
Zudem: Würdest du diese Drohung ernst nehmen, könntest du einfach die Polizei anrufen und die Sache telefonisch klären, ohne das Wissen seinerseits.
Momentan halte ich deine Frage eher für ein völlig übertriebenes und unbedachtes Statement.

Was möchtest Du wissen?