eileiter entfernen trotz schwanger, überlebt das kind da?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine Eileiterschwangerschaft hast, muss das Baby weggemacht werden, denn das Kind würde es nicht überleben und du bist dann in Lebensgefahr, sollte deine SS normal sein, d.h. in der Gebärmutter, so sollte dein Eileiter erst nach der SS entfernt werden, das wissen die Ärzte eigentlich

ja aber es kann sein das in dem eileiter auch eine schwangerschaft vorliegt.....und da muss es ja dann entfernt werden.....und deswgen würde ich gern wissen....wenn der eileiter enfernt wird ob das kind überlebt also das kind in der gebärmutter

0
@Nanny2011

Also im Fall der Fälle von zwei befruchteten Eiern (Zwilling) ? Wäre schon ziemlich der Lottogewinn (von der Wahrscheinlichkeit her) Bitte geh zum Arzt und stell dort Deine Fragen bis er/sie es Dir verständlich erklären kann.

0
@reiterhexe

jeder sagt ja was anderes hir....der eine fing an die eileiterschwangerschaft ist fast ausgeschlossen der andere sagt es kann sein es liegt eine eileiterschwangerschaft vor...dann frag ich vieleicht sollten es zwillinge werden....der eine arzt sagt nein geht ne...die anderen 2 ärzte sagen könnte sein...und so ist es mit der zyste auch...gibst ne....der andere kann alles möglich sein

0
@reiterhexe

Genau genommen ist es eine Wahrscheinlichkeit von knapp 40.000 : 1. Und ja, die intakte Schwangerschaft in der Gebärmutter kann weiterhin bestehen. Aber bei der Entfernung des Eileiters kann es zu Komplikationen kommen und dabei kann es vorkommen, daß die intakte Schwangerschaft auch abbricht. Fakt ist: Die Eileiterschwangerschaft(also die 2.) muß entfernt werden.

0

Wenn es nur im Eileiter ist leider ja - aber wenn dem nicht so ist - und dafür wird ja noch weiter untersucht, dann kannst Du das Kind austragen. Mache Dich bitte nicht verrückt - eine Cousine von mir hatte das auch mal. Im Normalfall kann man dann immer noch schwanger werden. Ich drücke Dir die Daumen!

Bei einer Bekannten, mit einer Eileiterschwangerschaft, haben die Ärtzt versucht den Embrio vom Eileiter in die Gebährmutter zu verpflanzen. Es hat nicht geklapt, aber sie ist schon wieder schwanger und diesmal sieht alles gut aus.

wenn es eine eileiterschwangerschaft wäre...wollen die mein eileiter raus machen, aber hab gelesen das man es garnicht raus nehmen muss

0

Schwangerschaft trotz kaputter Fimbrien?

Hey ich hoffe hier Vllt antworten zu finden, leider gehen die Meinungen meiner Ärzte sehr auseinander .
Also ich wurde im Dez operiert ( Eileiter Entfernung rechts )
Vor einer Woche 2. bauchspiegelung Verdacht auf Endometriose
Jedoch war das nicht der Fall jedoch hat der Arzt gemeint das meine Fimbrien auf der linken Seite kaputt bzw nicht funktionstüchtig wären.
Im Internet finde ich dazu nichts .
Heißt das wenn ich schwanger werde wird es voraussichtlich eine Eileiterschwangerschaft und ich werde nie auf natürlichem Weg schwanger werden? Vllt hat hier jemand Erfahrungen :) Danke

...zur Frage

Sterbefall: Eltern unverheiratet, Mutter stirbt bei Geburt,Vater hat keinen Anspruch auf Sorgerecht, Kind geht automatisch zu den Großeltern mütterlicherseits?

Hatte vor ein paar Monaten eine Diskussion mit meiner Mutter über das Thema Ehe (ob sinnvoll oder nicht). Sie meinte, dass wenn ich meine Partnerin nicht heirate und diese stirbt während sie schwanger ist und das Kind überlebt, oder sie während der Geburt stirbt und das Kind überlebt, dann hätte ich als unehelicher Vater kein Sorgerechtsanspruch und das Kind würde automatisch zu den Eltern der Mutter kommen.

Ist das rechtlich gesehen wahr?

...zur Frage

Kann eine Eizelle, welche operativ aus dem Eileiter stammt in die Gebärmutter verpflanzt werden?

Kann eine Eizelle, welche bei operativem Eingriff auf Grund einer Eileiterschwangerschaft während dem Eingriff in die Gebärmutter verpflanzt werden?

Als kurzen Hintergrund zu dieser Frage:

Ich hatte einen eventuell Folgenschweren One-Night-Stand mit einer Bekannten, die augenscheinlich schon länger bezweckt eine Beziehung mit mir zu führen. Zunächst sagte sie einige Wochen nach dem ONS das sie ihre Tage nicht bekäme und klagte über schmerzen, anschließend habe ein Frauenarzt eine Eileiterschwangerschaft festgestellt und sie müsse operiert werden. Ich habe mich dann ein wenig um sie gekümmert, da ich dachte das sie unterstützung braucht. Das ganze entwickelte sich soweit das sie andauernd über schmerzen klagte ich nicht mehr richtig arbeiten konnte und auch mein privatleben von dauernden anrufen und nachrichten gestört wurde. Als ich dann sagte das ich gerne für sie da bin aber sie nicht jederzeit verlangen kann das ich da bin schlug das ganze um und sie hat gedroht mich wg. Körperverletzung anzuzeigen. Anfang dieser Woche war dann angeblich ein Termin beim Frauenarzt, wo festgestellt wurde, das der Fötus (bislang war mir nur bekannt das sie angeblich eine Operation hatte, wo die Eizelle aus dem Eileiter entfernt wurde) bereits 2cm groß sei. Ein angesprochenes Foto habe ich nie gesehen, auf Anfrage, das es doch entfernt wurde, antwortete sie das es 2 waren eins musste entfernt werden das zweite haben die Ärzte verpflanzt.

Da ich mich auf dem Gebiet leider überhaupt nicht auskenne und nun massiv unter Druck gesetzt werde meine obige Frage, mit Bitte um Aufklärung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?