"Distanzlos" ... Beginn der normalen Pubertät ... ist sie frühreif?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du vermischt hier zwei Aspekte: Das Verhalten deiner Tochter und die Betreuung im Hort.

Wenn die Betreuung schlecht oder unangemessen ist, versuche, eine Alternativbetreuung zu finden!

Anfassen im Gesicht und am Hintern finde ich für eine 11jährige bei Erziehern (also nicht engen Angehörigen) auch seltsam. Jedenfalls wenn das ohne Grund mehrfach passiert und sie nicht z.B. jemandem zeigen wollte, dass er ein loses Haar auf der Nase liegen hat oder dass seine Brille schief ist.

"Prostituierte" und BHs malen: Einfach die Phase, in der man sich ausprobiert und neu Gelerntes irgendwie verarbeitet. Gerade "Verbotenes". Ganz normal.

Ich würde mal auf das Anfassen achten und das ggf. mit ihr besprechen oder "üben" - mehrfach darauf hinweisen: Nicht jeder mag das und Fremde (dazu gehören auch Erzieher und Lehrer, also jeder außer Mama, Papa und ggf. Oma und Opa) werden nur an Hand und Arm angefasst, es sei denn, man hilft jemandem beim Schuheanziehen etc.

Malen darf jeder, was er will (solange der keinen damit ärgert; ich kannte einen Jungen, der gemalt hat, wie seine Klassenkameraden ermordet werden; das geht natürlich nicht, wenn die dadurch Angst bekommen...).

Mit 11 kann sie in der Pubertät sein, ohne sich für Jungs zu interessieren.

Also, ich würde beides beobachten: Den Umgang von Erziehern (im neuen Hort?) mit den Kindern und das Verhalten eurer Tochter. Das heißt ja nicht, dass an ihr etwas "nicht stimmt", nur, dass sie einiges vielleicht gerade noch lernen muss. Körperliche Distanz gehört dazu, auch, weil Gleichaltrige das missverstehen könnten und sich z.B. aggressiv gegen unangemessene Berührungen wehren könnten (unangemessen ist oft subjektiv und einige Kinder haben auch ein sehr großes Distanzbedürfnis!).

Übrigens würde ich dieses Anfassen eher als noch kindliches Verhalten interpretieren. Kindern würde man das auch eher gestatten; bei ihr ist es vor allem aufgrund ihres Alters/ ihrer Größe unangenehm (den Erzieherinnen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henryV
07.07.2016, 09:35

Danke Tasha, ich hatte schon die Hoffnung auf einen sinnvollen Beitrag aufgegeben. Merkwürdig finden wir halt nur, dass sie schon 4 Jahre in der Einrichtung ist und bis vor Auswechselung des Personals keine Klagen kamen . Ein Gespräch mit der Elternvertretung der Einrichtung hat ergeben, dass die neue Leiterin einen " Fimmel" haben soll, was sexuelle Gewalt betrifft und was ich sonst so noch gehört habe, war nicht sehr positiv.. 

Dass sie stur und gereizt war in der letzten Zeit, wissen wir auch. Haben wir auch akzeptiert aber die angebliche Distanzlosigkeit plötzlich ... die sie sonst nirgends zeigt .. macht uns dann doch stutzig. 

1

Abschliessend möchte ich informativ ansetzten , dass inzwischen sowohl vom Jugendamt als auch von andren Stellen erwiesen und geprüft KEINERLEI Distanzlosigkeit oder sexualisiertes Verhalten vorliegt. Die Unterstellungen werden als maßlos übertreiben gesehen und gewertet. Trotzdem hat die Kita sich nicht entblödet sogar dann noch im Nachtreten die Kripo mit ihrer plötzlich nachträglichen " Besorgnis" zu informieren, die auch bloss kopfschüttelnd keinerlei Ermittlungsgrund gesehen haben. Zum Glück waren wir da schon selbst zum Jugendamt gegangen und dort konnten die sich die Bestätigung auch holen. Das Verhalten solcher Einrichtungen ist abartig. Aus privaten Animositäten wird trotz besseren Wissens der Spielraum der Möglichkeiten weit überzogen zum Schaden von Eltern und Kindern. Kein Wunder, dass immer mehr  Eltern zu Anzeigen tendieren bei solchen " Erziehern", denn die Ämter schützen die noch anstatt Missstände aufzuklären. Wir haben sogar erlebt, dass uns eine Sachbearbeiterin eines Amtes per Email bedroht hat aufgrund einer Dienstaufsichtsbeschwerde. Sollten wir sie weiter aufrecht erhalten würden wir eine Anzeige wegen Rufmord bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pubertät wird bei Mädchen üblicherweise zwischen dem 10. und dem 18. Lebensjahr durchlaufen. Warum man sich "Auf Streife" ansieht, verstehe ich aber auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henryV
07.07.2016, 09:29

Ich verstehe auch nicht wie sich Millionen DSDS und Lindenstrasse ansehen. Manchmal hat man den Fernseher halt noch an, während das gerade anfängt.( Auf Streife oder wie das heisst)  Was hat das mit dem Thema zu tun. ? Warum schreiben hier Leute, die offenbar gar nichts beitragen können zum eigentlichen Thema ? 

0

Was möchtest Du wissen?