😑?!? Die anderen sind daran schuld?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde bei dir glatt mal eine Erschöpfungsdepression diagnostizieren (bin kein Arzt!), denn was du dir seit Monaten an Programm aufhalst, ist einfach sehr anstrengend; kein Wunder, dass dir die Kräfte ein wenig ausgehen und du mit einem ziemlich langen Gesicht rumrennst.

Als erstes würde ich dir aber mal empfehlen, nicht mehr an die Rente zu denken, sondern an das Ziel, das du als nächstes erreichen willst. Ich bin mir noch unschlüssug, ob es das Abitur oder eine Beziehung ist.

Konzentriere dich auf dein Abitur, das ist für dich zu schaffen, auch wenn es noch so anstrengend ist. Und überlege dir, was du danach machen willst.

Studieren? Einen besserern Job suchen?

Wo liegen deine Stärken? Im technischen Bereich? Im kaufmännischen oder im sozialen Bereich? Event-Management? Forstwirtschaft? Du musst dich exakt mit dem gleichen Problem rumschlagen wie Hunderttausende anderer Abiturienten jedes Jahr, von denen diue wenigsten einen festen Plan haben, in welche Richtung es gehen soll.

Gute Chancen haben zum Beispiel Verwaltungsfachleute im öffentlichen Dienst oder Mechatroniker, Elektroniker, Chemielaboranten und dergleichen in der Indiústrie. Das Handwerk sucht händeringend nach Nachwuchs. Elektriker, Fleisenleger, Betonbauer? Irgendwas ist da auch für dich dabei, wo du eine berufliche Zukunft findest, von der man auch einigermaßen leben kann. Dumm bist du ja nicht! Die Arbeitsagentur hat sogar eine Berufsberatung; du musst dir nicht unbedings alles selber aus den Fingern saugen.

Und wenn du hier mal auf der Spur bist, macht dir auch der Rest des Lebens wieder mehr Spaß, du kannst unter Leute gehen, Sport oder Musik oder sonstwas machen und musst nicht krampfhaft nach einer Beziehung suchen.

Dein Leben ist momentan ein wenig aus der Balance, da ist es nur zu verständlich, dass du von negativen Gedanken beherrscht wirst. Gut, es ist nicht jeder der große Kommunikator, aber auch für Schweiger ist Platz auf dieser Welt und die werden oft auch sehr geschätzt, weil sie nicht soviel Unsinn reden wie viele anderen.

Mein Rat: setze dir überschaubare Etappenziele und hole dir nötigenfalls auch mal therapeutischen Rat ein, wenn dich deine Sorgen zu sehr plagen oder deine Gedanken sich im Kreis drehen.

Mit 21 bist du auf jeden Fall entschieden zu jung für die Midlife Crisis. Da hast du noch 20 Jahre Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest strenger mit den andren sein, lass dich nicht ausnutzen. Und diesem sogenannten "Freund" mal unter die Nase reiben was er eigentlich für ein schlechter Mensch ist. Am besten ihm irgendwie eins auswischen. 

Was die Mädels angeht immer du selbst sein, dich noch ein bisschen zurecht machen, und versuchen interessant zu wirken. Sei ein gentleman, und wenn du merkst du wirst ausgenutzt, umdrehn, gehn, und weiter versuchen. Irgendwann wird's schon was!

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne zu Programmieren, dann ist deine Zukunft gesichert und du findest wieder einen Sinn im Leben. So war es bei mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es zwingt dich sicher einer abends nich die schule hu besuchen. Du siehst doch das es dir nicht gut tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Perfekt das es dir besser geht😍 wenn dich vieles ankotzt und du nicht weiterkommst, änder etwas, such zumindest eine Sache die dir gut tut Sport, Sauna etc aber kein Essen, dass schadet später mehr 🙈

Was willst mal erreichen? Was tut dir gut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?