debeka basistarif; bei Tarifwechsel Gesundtheitsfragebogen, der zu Risikozuschlägen führen kann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sobald du eine Verbesserung des Versicherungsschuztzes beantragst, musst du die Gesundheitsfragen (wahrheitsgemäß !!) beantworten. Wenn du da irgendwie tricksen willst, schneidest du dir immer ins eigene Fleisch. Wer hat denn seinerzeit die Psychotherapie bezahlt?

Für mich stellt sich die Frage, ob die Gesundheitsfragen dieses Fragebogens auch auf etwaige therapeutische Behandlungen abzielen und ob die wahrheitsgemäße Beantwortung dieser Fragen dann dazu führen würde, dass ich keinen leistungsstärkeren Tarif mehr bekommen würde (oder aber nur in Verbindung mit sehr hohen Zuschlägen?!

Die Behnadlung hat seinerzeit übrigens die debeka bezahlt, sodass sie darüber ja eigentlich sowieso informiert sein müsste.

Vielen Dank jedenfalls schon mal für all eure Antworten!

0
@sisco3

Ach so: den Begriff Basistarif habe ich wohl falsch verwendet. Es scheint vielmehr eine Art Grundtarif zu sein, der für ca. 222€ PNW und PVN umfasst (anstatt PNA, PNEA sowie PVN = Leistungen meines jetzigen Studententarifs für 138, 50€)

0

Hallo,

vielleicht ist das hilfreich:

Basistarif:

bmg.bund.de/cln178/nn1168258/sidAAD189CCA9D0F62C4996815746108B1D/SharedDocs/Standardartikel/DE/AZ/B/Glossarbegriff-Basistarif-der-privaten-Krankenversicherung.html?_nnn=true

Öffnungsaktion für Beamte (gilt noch nicht für Beamtenanwärter, erst für Beamte auf Probe):

bestellungen.pkv.de/w/files/shopkrankenversicherung-in-der-pkv/100325dauerndeoeffnungderpkvfuer_beamtenanfaenger.pdf

Gruß

RHW

Irgendjemand von den Versicherungsheinis hier hätte Dir aber sagen sollen, dass der Basistarif Müll ist. :O((

Ich bin auch privat und man war ja gesetzlich verpflichtet, mir das anzubieten.

Ich habe nicht lange reingeschaut.

Was möchtest Du wissen?