Darf das Jugendamt eine noch 16 jährige auf die Straße entlassen?

11 Antworten

Die Prügelstrafe ist abgeschafft,gelle? Was soll oder kann das Jugendamt denn tun ? Elternhaus zerrüttet,die Jugendliche uneinsichtig.Hält sich nirgends an Regeln,einsperren ist Freiheitsberaubung....also bleibt nichts anderes übrig,als die ganz lange Leine.....drauf hoffen,das die junge Dame zur Vernunft kommt,merkt,das Sie nicht alleine klar kommt und ggf.freiwillig wieder in die Wohngruppe geht.Alternative...zu einem Elternteil.Im schlimmsten Falle gleitet die Jugendliche ab,das wird das Jugendamt bis zu einem gewissen Grade abwarten und aushalten müssen,um dann ggf.repressiv reagieren zu können.Liebe Grüße

Sollte das Jugendamt das Sorgerecht übertragen bekommen haben, kann sie nicht einfach ausziehen und zu irgendeiner Freundin. Das Jugendamt ist dann verantwortlich für ihr Wohlergehen und kann sie nicht einfach so gehen lassen. Sie ist gerade mal 16 Jahre alt - mal angenommen, mit der Freundin klappt das nicht oder stimmt evtl. gar nicht ? Soll sie dann unter der Brücke schlafen? Sie kann evtl. nur zu der Freundin ziehen, wenn diese volljährig ist und sie nachgewiesenermaßen dort wohnen kann. Die Freundin muss dann mit ihr gemeinsam zum Jugendamt und dort die Formalitäten klären. lg Lilo

1

Das Sorgerecht hat die Mutter, diese hatte Antrag auf Hilfe zur Erziehung gestellt, woraufhin das Jugendamt sie erst in eine 24 h Betreuung und weil die 16 jährige dass dann nicht mehr wollte, sie in eine WG mit stundenweiser Betreuung gesteckt hat aus der die 16 jährige nun auch raus will ohne sich sämtlicher Konsequenzen bewusst zu sein.

0

Tja, was erwartet die 16-Jährige denn?

So ohne weiteres wird man nicht aus der Einrichtung geschmissen, aber man muss sich schon an die Regeln halten, das sonst das Zusammenleben für alle Beteiligten unmöglich wird. Da scheint das Einsehen zu fehlen.

Sie wird ja nicht auf die Straße entlassen, es steht ihr frei, zum sorgeberechtigten Elternteil zurück zu kehren.

Der sorgeberechtigte Elternteil ist in der Pflicht und Verantwortung, sie wieder aufzunehmen. Wenn die 16-jährige dermaßene Probleme macht, sollte der sorgeberechtigte Elternteil sich um eine geschlossene Unterbringung für die 16-jähirge bemühen.

Meine Stieftochter ist übrigens auch so ein Exemplar. sie hat die Straße den Regeln in einem gemeinsamen Wohnen (egal, ob Heim, Eltern, Pflegestelle) vorgezogen.


 

1

Hast du denn noch Kontakt zu ihr? Wie kommt sie zurecht? Ist das Jugendamt denn da nicht verpflichtet einzugreifen? Sie gefährdet doch ihre Gesundheit wenn Sie im kalten Winter kein Dach über den Kopf hat bzw. kein Geld hat sich Essen zu besorgen.

0
28
@CharlyBrown2015

Sie ist heute 20. Der Kontakt ist zur Zeit abgebrochen, da sie einen letzten Besuch bei uns im Sommer erneut zum Diebstahl nutze.

Sie hatte damals einen relativ großen "Bekannten"-kreis wo sie bei Bedarf wohl unterschlüpfte...Menschen, denen sie nahezu hörig war und die sie im Alter von 14 auf diese Bahn brachten. Sie ging nicht mehr zur Schule, mein Freund suchte Hilfe beim Jugendamt. Mit entsprechend angepassten Lügengeschichten hat sie dort ihren Weg durchgesetzt. Im Heim war es dann auch nicht so toll, schließlich bekam sie sogar zeitweise eine eigene Wohnung. Schule oder Ausbildung waren bei ihrem Träger nie auf dem Programm, als das Amt entschied, dass sie nicht mehr förderungswürdig ist, wurde sie fallengelassen wie eine heiße Kartoffel. Unser "Glück" war, dass sie damals gerade 18 war und wir sie nicht mehr aufnehmen mussten. Und sie wollte auch nicht, hatte zum Glück eine Unzumutbarkeitsbescheinigung des Jugendamtes, ihr Weg zur Harzt4-Wohnung mit U25. Da sie aber keine Regeln befolgen kann (somit auch nicht die Regel, Miete zu zahlen) ist sie immer wieder auf der Straße.

Ich komme nicht an sie ran, ich verstehe ihre Denke nicht.

Wie gesagt, mit jetzt 20 und ohne den Verstand, Ausbildung oder Schule zu machen, sind wir aus der Unterhaltspflicht raus. Sie bezieht Harzt4, ob sie momentan eine Wohnung hat, weiß ich nicht.

1

Warum fangen schon 13 jährige an Alkohol zu trinken?

Wie kann sowas sein ?
Wie kann man sowas als Elternteil zulassen ?
Darf ich deswegen zum Jugendamt gehen wenn die Eltern dem Kind immer Alkohol kaufen und das auch noch unterstützen ?

Und ja ich habe noch nie Alkohol getrunken und bin einfach voll dagegen !

Bin 17 Jahre alt und ein Junge und nehme auch keinen Alkohol durch Medizin zu mir...

...zur Frage

16 jährige WG Mitbewohnerin für euch ok?

Will in eine wg in München. Bin selbstständig, offen und ordentlich, jedoch nicht überpenibel. Würdet ihr eine 16 jährige in eure wg einziehen lassen ?? 

...zur Frage

Casper Konzert mit 15 und Dauer?

Hallo, ich gehe nächstes Jahr auf ein Konzert da bin ich allerdings schon 16 aber ich nehme eine Freundinn mit die da noch 15 ist,auf der Seite der Konzerthalle steht das 15 jährige bis 22 uhr ohne sorgeberechtigten da bleiben dürfen http://www.swisslife-hall.de/fragen-und-antworten-faq/#jugendschutzgesetz Das Konzert fängt um 19 uhr an. Nun meine Frage : Wie lange dauert ein Konzert und darf man wirklich mit 15 ohne Sorgeberechtigten dort hin?

...zur Frage

Wie schaffe ich es mich von der Familienhilfe zu befreien wenn sie vom Jugendamt gewollt ist ?

Hallo, ich hätte ne frage und zwar muss ich jetzt vom Jugendamt aus Zu einer Familienhilfe ich als 16 Jährige nehme das ganze als total sinnlos dar und versuche jetzt das abzubrechen hättet ihr ein paar ideen wie ich es schaffe das abzubrechen so das das Jugendamt nicht böse darauf reagiert habe schon im internet nach meinen rechten als 16 jährige geschaut aber finden konnte ich nicht wäre über eure ideen dankbar :)

...zur Frage

Verletzt man als Elternteil seine Aufsichtspflicht wenn man 16-Jährige allein in den Urlaub schickt?

...zur Frage

16 Jährige Tochter verweigert Jugendhilfe und will beim Freund leben. Mutter erlaubt das, ich möchte das aber nicht! Was kann ich (Vater) noch tun?

Hallo liebe Öffentlichkeit!

Meine Tochter ist aus der Wohngruppe geworfen worden und verweigert weitere Hilfe vom Jugendamt. Nun erlaubt die Mutter das Sie bei Ihrem Freund leben darf. Ich als Vater möchte das nicht! Jugendamt hält sich jetzt für nicht mehr zuständig, da gegen des Kindes willen nichts seitens Jugendamt unternommen werden kann.

Ich habe sie auch alleine großgezogen und der Mutter habe ich das Sorgerecht aus Respekt vor Ihrer Mutterrolle nie für mich alleine beantragt! Doch hatte sie kaum Kontakt zur Mutter!

Nun kann sie nicht bei Ihrer Mutter unterkommen, das hatten die beiden vor der Wohngruppe versucht. Funktionierte leider auch nicht!

Jetzt stellt sich für mich die Frage, was kann ich jetzt noch tun? Ich weiß nicht wo der Freund wohnt und auch nur Grob das der Freund wohl noch bei seinen Eltern lebt und diese wohl auch 8 Kinder haben. Diese wollen ihr wohl bei Therapie finden und lernen helfen.

Doch zur Schule geht sie nicht und Therapie macht sie wohl auch nicht freiwillig mit!

Sie ist 16 Jahre alt und will bei Ihrem Freund leben. Das Jugendamt sagt, dass diese gegen den Kindes willen nichts unternehmen können und das wir Eltern das regeln sollen. Die Mutter sagt zu allem Ja und Ahmen, Hauptsache nicht mehr bei ihr Wohnen. Zu mir (Vater) möchte Sie nicht mehr.

Leute was soll ich da jetzt machen? Sie bei ihrem Freund leben lassen, den ich nicht kenne und sie dort sonst was erleben kann? Ich bin doch bis sie 18 Jahre alt ist für sie verantwortlich! Ich werde doch für alles zur Verantwortung gezogen und kann aber nichts mehr ausrichten? So fühlt es sich an!

Brauche dringend einen Rat von euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?