? Brustkrebs Wie merkt man das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man merkt das eine ganze Weile gar nicht, es sei denn, bei einer Vorsorgeuntersuchung. Wenn der Knoten dann nicht mehr so ganz klein ist, kann man ihn ertasten. Das kann man ab und zu bewußt tun, sich selbst die Brust abtasten.

Als erstes: Du solltest dich mal mit der deutschen Grammatik befassen....

Brustkrebs bedeutet, dass entartete Zellen zu wachsen beginnen und mit der Zeit einen bzw mehrere Knoten bilden. Dies geschieht lange Zeit schmerzlos und unbemerkt. Ein regelmäßiges Abtasten der Brust ist sinnvoll, um Knoten frühzeitig zu bemerken. Der Frauenarzt wird dann zuerst eine Mammographie veranlassen, eine spezielle Röntgenuntersuchung der Brust in 2 Ebenen. Fällt dies positiv aus, wird die Therapie geplant. Dies kann entweder Bestrahlung sein oder auch eine Operation mit (Teil)resektion der Brust (= Entfernung der Brust). Später kann die Brust erneut aufgebaut werden. Dazu werden spezielle Expander eingesetzt, die die Haut dehnen. Danach wird Muskulatur (oft aus dem Bauchbereich) unter die Haut verpflanzt.

Solange die Krebszellen noch nicht gestreut haben, sich also noch nicht im Körper ausgebreitet haben, sind die Heilungschancen sehr gut.

Hat der Krebs sich z.B. über das Lymphsystem ausgebreitet, stehen die Chancen leider schlecht. -> Vorsorge ist wichtig!!!

mammographie beim arzt

alleine deine fragestellung ist der hammer... man merkt in der brust nen knoten, und wenn du wissen willst was das ist, google.de ist dein freund und hilft dir

Was möchtest Du wissen?