Bafög wenn ich zu Hause ausziehe, aber Wohnung weiter weg vom schulischen Ausbildungsplatz ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

auch nicht wenn die Eltern nur 12 Euro zu viel verdienen und aufgrund von Schulden mir nicht helfen können?

Dann hast Du wahrscheinlich zwar Anspruch auf Bafög, weil der Bedarf mit eigenem Haushalt höher ist. Aber das Einkommen Deiner Eltern wird weiterhin berücksichtigt & sie müssen ihrer Unterhaltspflicht nachkommen.

Den Bafög - Höchstsatz von 465 € in einer schulischen Ausbildung (bei eigenem Haushalt) würdest Du nicht bekommen.

Nein. An der Tatsache dass deine Eltern zu viel verdienen und für dich bis zum Abschluss deiner Erstausbildung finanziell verantwortlich sind ändert sich nämlich rein gar nichts.

Schniniiiii 01.02.2015, 14:22

auch nicht wenn die Eltern nur 12 Euro zu viel verdienen und aufgrund von Schulden mir nicht helfen können?

0
Kirschkerze 01.02.2015, 14:28
@Schniniiiii

ja. Irgendwo muss die Grenze macht werden und du hast ja ein Zuhause und scheinst auch nicht zu verhungern. Dass du aus persönlichen Gründen rauswillst ist für das Bafögamt egal.

0
MaraMiez 01.02.2015, 14:31
@Schniniiiii

Die Eltern meines Mannes verdienten nur 5€ zu viel. Und der wohnte nicht zu Hause und hatte ein Kind zu versorgen.

Die privaten Schulden deiner Eltern sind deren Problem, nicht das des Bafögamtes.

0
comedyla 01.02.2015, 14:41
@MaraMiez
auch nicht wenn die Eltern nur 12 Euro zu viel verdienen und aufgrund von Schulden mir nicht helfen können?

12€ zu viel daheimwohnend? Dann kannst du durchaus - bei gleichem Einkommen der Eltern) noch etwas Bafög bekommen, da dein Bedarf steigt um 175€.

1
Schniniiiii 01.02.2015, 15:26
@Kirschkerze

Für Verpflegung sorge ich selbst... es ist nicht so dass ich einfach keinen Bock mehr habe zu Hause zu wohnen...es hat relevante Gründe warum ich zu Hause raus muss

0

Nö. Solang du bei deinen Eltern wohnen kannst, wird es beim Bafög keinen Mietzuschuss geben.

Du hast so schon keinen Anspruch. Daran würde ein Auszug nichts ändern, da der nicht notwendig wäre.

comedyla 01.02.2015, 14:39

Du hast so schon keinen Anspruch. Daran würde ein Auszug nichts ändern, da der nicht notwendig wäre.

falsch. Bei einer schulischen Ausbildung bei der man einen Berufsabschluss bekommt muss man nicht nachweisen, dass man ausziehen muss. Man kann auch eine Straße weiter ziehen und bekommt trotzdem die Mietpauschale dazu, wenn die Eltern zu wenig verdienen.

Jetzt ist ihr Bedarf weniger, bei Auszug wird der höher und die Eltern können nicht alles zahlen.

1
Schniniiiii 01.02.2015, 15:15
@comedyla

der Höchstsatz von 465 Euro wird mir zwar nicht ausgezahlt werden aber die 217 Euro werden mir abgezogen, da diese ohnehin schon nicht genehmigt wurden. Bedeutet dies also, dass ich zumindest 200 Euro bafög bekommen würde? plus Kindergeld würde das für mein WG-Zimmer durchaus reichen..

0
comedyla 01.02.2015, 15:31
@Schniniiiii

Rechne das einfach mal mit dem "Bafög-Rechner" aus. Wenn sich das Einkommen der Eltern nicht ändert würde ich auch von einem Bafögsatz von 150-200€ ausgehen.

0
MaraMiez 01.02.2015, 15:37
@Schniniiiii

Und Essen und Trinken?

Neben Bafög und Kindergeld stünden dir auch noch der Unterhalt deiner Eltern zu. Können die den zahlen, wenn du sagst, dass sie Schulden haben und dich nicht unterstützen können?

0
comedyla 01.02.2015, 16:27
@MaraMiez

200€ Bafög und 400€ Nebenjob und Kindergeld 184€ reichen doch. Ich hab monatlich 550€ und zahle Miete, Krankenkasse, Rundfunkbeitrag, esse, lebe, rauche sogar ;)

Der Fragesteller hätte 200-250€ mehr monatlich als ich (und muss keine KV zahlen) das ist schon fast Luxus.

0

Was möchtest Du wissen?