? Auto gekauft, mit Vertrag und als angeblicher Gewerbetreibender. Kann ich es zurückgeben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Unwirksamkeit des Gewaehrleistungsausschlusses kann nicht dadurch umgangen werden, dass Du im Vertrag als Unternehmer bezeichnet wirst. Es kommt darauf an, ob Du tatsaechlich Unternehmer bist.

Du hast einen Vertrag als "Gewerbetreibender" unterschrieben und bist keiner. Beschuldigst aber den Händler das die immer lügen.

Was erwartest du denn bitte von einem 21 Jahren alten 3er, den du auch noch selbst viel zu teuer gekauft hast. ?

Verbuche es unter "etwas dazu gelernt". Sachmängelhaft gleich "NULL".

War dem Verkäufer bewusst, dass Du kein Gewerbetreibender bist?

Sag uns allen doch bitte mal, was für ein Auto du für welchen Preis gekauft hast. Wie alt ist es?

xBastisdax 29.03.2012, 21:24

Soweit ich weiß spielt das keine Rolle, erst wenn der verkäufer reinschreibt mit geringer laufleistung ist es wichtig, denn man kann nicht davon ausgehen das ein 4 jahre altes auto mit ca 45´000 km eine nur noch geringe laufleistung hat. aber falls du diesen punkt ansprechen möchtest. Das Fahrzeug ist ein ROTER BMW E36 318i Bj 03.12.1991 und ich habe ihn für 800€ bekommen

0

Ich habe es teurer verkauft als ich es gekauft habe, naja. Mach ich ne wurst drauf. ha ha

Was möchtest Du wissen?