" auskugeln" des Hüftgelenkes, was gibt es ähnliches?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Rossi, mit 45 halte ich ein neues Hüftgelenk für problematisch, da die Standzeiten der künstlichen Gelenke zwar gut sind, aber irgendwann doch der erste Wechsel kommt-und mit jedem Wechsel sinkt die neue Standzeit, und es geht immer mehr eigener Knochen verloren... Wenn Du dann mit etwas Pech Anfang 70 dastehst der die verbliebene Knochen ist nur noch papierdünn, ist die Katastrophe nicht fern. Deswegen: neue Hüfte nur, wenn wirklich nix mehr geht. (Wir verdienen unser Geld zu einem Großteil mit Wechseloperationen, deswegen meine ich zu wissen, wovon ich rede) ZU Deinem Problem: bei einer leichten Dysplasie sollte das Gelenk nicht luxieren oder subluxieren, aber vielleicht hast Du einen Einriss des knorpeligen Gelenkrandes, des sog. Labrums-das würde auch gut zu Deinen Schmerzen passen. Kannst Du mal ein Röntgenbild der Hüfte posten-diese sog. "leichten Dysplasien kennen wir-wenn man es dann ausmisst, ist es meistens keine leichte Dysplasie mehr, sondern eine, die besser korrigiert gehört, bevor die Arthrose schlimmer wird... Wenn das Röntgenbild wirklich nicht auffällig ist, gehört ein MRT der Hüfte, am besten mit Kontrastmittel im Gelenk angefertigt, und ggf. eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) mit Stabilitätsprüfung der Hüfte. Grüße und gute Besserung aus der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau, Tobias Radebold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
13.05.2016, 17:43

MRT ist schon mal gemacht worden, hat auch keine Nennenswerten Erkenntnisse gebracht. Bilder hab ich leider nicht.  Das mit den Labrum war aber auch bei den Ärzten ein Verdacht, aber eine klare Diagnose diesbezüglich war nicht zu erkennen.  Heftig waren aber wohl ( Grad 3-4) osteolytisch oder osteozytische ( hab das Wort vergessen) an Gelenkkopf

0

ein luxieren sei anatomisch nicht möglich

Das ist Quatsch. Meine Freundin hat das seit ihrer Geburt. Die Gelenkpfanne ist zu flach ausgebildet.

Vlt. solltest Du über ein Hüft-TEP nachdenken, da Du schon Arthrose 2. Grades hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
13.05.2016, 13:42

Arthrose Grad 2 ist quasi keine Arthrose in meinem Alter (45), dazu kommt das eine Hüfttep sogar eher mal luxiert ( da streiten die Ärzte das auch nicht ab, dass es passieren kann)

0

Was möchtest Du wissen?