" Alles was sie Glauben wird sich Verwirklichen " Wird sich in unserem Leben alles bewahrheiten was wir wirklich Glauben?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll. 86%
Ja diese Zitate stimmen, was in diesem Buch steht ist wirklich wahr. 13%

19 Antworten

Wenn man fest an etwas glaubt, kann man im Rahmen entsprechender Möglichkeiten auf das hinarbeiten, woran man glaubt, aber wichtig ist dabei auch entsprechender Eifer, also auch die Veranlassung trotz bestehender Hürden weiter auf das Ziel hinzuarbeiten und andererseits gibt es Grenzen, die auch mit noch so starkem Glauben vermutlich nicht überwunden werden können.

Die Aussage, dass tatsächlich alles möglich wird bzw sich verwirklichen wird, woran man glaubt bzw. was man sich bewusst einprägt, ist eine in dieser Hinsicht unzutreffende Verallgemeinerung.

Ich glaube durchaus an die in der Bibel als geistige Gaben bezeichneten Eigenschaften, aber dennoch glaube ich noch lange nicht, dass alles möglich sei, nur weil man es sich wünscht oder sich einprägt.

Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Bei Dr. Murphy und bei vielen anderen handelt  es sich um die Kraft des berühmten „ positiven Denkens“. Durch bestimmte Denkmethoden sollen sich wie von selbst Glück, Erfolg und Wohlbefinden einstellen. Nach dem „Gesetz der Anziehung“ verwandle angeblich positivesDenken Vorstellungen in Tatsachen.

In den Lehren der Neugeist-Autoren (Murphy gründete als ehemaliger Katholik eine eigene Religon)  werden christliche Grundvorstellungen von Glaube, Gebet oder Heilung zu angeblich unwiderstehlichen „Erfolgs“-Methoden
verfälscht. Die Bücher vermitteln den Eindruck, man könnte Gott einfach
befehlen, was er zu tun habe und dann passiert es auch. Gott ist sozusagen als verfügbare Energie in unserem Unterbewusstsein greifbar und als solche zu steuern.  Da wird empfohlen, dass der Mensch im Grunde nur den kosmischen Mächten zu befehlen habe und dann würde schon alles super-gut werden. Die Menschen scheinen Gott herumbefehlen zu können.  In den Büchern steht aber nichts von der Wichtigkeit und Bitte um Vergebung und Buße und auch nicht davon, dass man Gott bitten muss.

Autoren, die behaupten, dass der Mensch mittels seiner Vorstellungskraft Einfluss auf sein Unterbewusstsein nehmen und dadurch die Wirklichkeit ändern kann, werden bis heute gerne gehört,  weil die Vorstellung einer magischen Kraft der Gedanken verlockend klingt. Wenn dann trotz intensiver Autosuggestion von Zeit zu Zeit Misserfolge, Niederlagen oder Rückschritte passieren, wird dies als persönliches Versagen interpretiert und hat häufig Selbstvorwürfe und Depressionen zur Folge.

Joseph Murphy konnte mit dem Gott seiner Konfession nichts
anfangen und ersetzte diesen durch „kosmische Energie“, die jederzeit verfügbar ist und Wunder vollbringt.

Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Der Glaube an die Wirksamkeit von  "positiven Denken", die "Bestellungen beim Universum", das "Gesetz der Anziehung" und ähnliche Versprechungen mehr, sind meiner Meinung nach nicht unproblematisch.

Denn das was sich dabei ändert, ist lediglich die subjektive Wahrnehmung dieser Person und nicht etwa die konkrete Realität.

Jemand der leckere Speisen visualisiertt, kann sich vielleicht selbst sogar erfolgreich suggerieren, er sei bereits satt, so dass er kein Hungergefühl hat - er würde aber dennoch an Unterernährung sterben.

Der Glaube, man könne sich die Realität nach belieben zurecht wünschen kann riskant werden, wenn eine Realitätsferne eintritt und man nur noch alles durch seine rosarote Brille sieht.

Eine völlige Passivität - "das Universum sorgt schon für mich" - kann genau so möglich sein, wie das eingehen unnötiger Risiken, um seine Träume zu realisieren.

Es scheint ja auch oft zunächst wirksam zu sein - plötzlich entdeckt man, wie grün der Rasen ist und stolpert zufällig über eine Brieftasche mit 200,- Euro. Das erweckt den Eindruck, die Methode sei wirksam.

Tatsächlich führt diese selektive Wahrnehmung, auf die man sich selbst programmiert, dazu, dass einem Dinge auffallen, die vorher lediglich unbemerkt blieben

Der Rasen war schon immer so grün und die Geldbörse mit 200,- Euro lag schon einen Tag vorher dort - man hat nur nicht auf diese Dinge geachtet.

Wenn man an jeder Ecke "Segnungen" erwartet, dann sieht man diese sonst unbeachteten Dinge, oder interpretiert banale Ereignisse eben als solche erfüllten Wünsche.

Es handelt sich teils auch um "selbsterfüllende Prophezeiungen".

Solche Wunscherfüllungsmethoden sind also eine Mischung aus Autosuggestion, psychologischem Selbstbetrug und esoterischem Geschwurbel.

"Positives Denken" kann hilfreich sein - man sollte aber auch die Grenzen der Methode erkennen.

Der Buddhismus lehrt in seiner Grundform übrigens das genaue Gegenteil; Lassen sie all ihre vorgefassten geistigen Muster fallen.

Vielen Dank, sehr Gut erklärt, das kann stimmen. 

0

Die Methode ist dann ja auch Wirksam, weil dein GLAUBE beeinflusst deine Taten. Und deine Taten entscheiden über ERFOLG und Versagen. Wenn ich meine Subjektive Wahrnehmung ändere, dann ändere ich auch meine eigene Realität. Wenn ich zmb. den Wunsch habe.  Ein Starkes Selbstvertrauen zu besitzen. Und ich mir das ins Unterbewusstsein einprägen. Dann wird sich das VERWIRKLICHEN. Weil meine Subjektive Wahrnehmung mich beeinflusst und ich danach handle. 

0
@Lernen2500

Wie gesagt, positives Denken, oder Autosuggestion
sind meiner Meinung nach nicht zwangsläufig schlecht und sie können einem auch durchaus helfen - man sollte nur wissen wo Schluss ist.

Wenn sich jemand mit geringem Selbstbewusstsein suggeriert, er sei nun selbstsicherer, wird sich das auch auf sein Verhalten auswirken und seine Umgebung wird auf das Verhalten reagieren.

Da spricht grundsätzlich nichts gegen - er sollte sich aber vielleicht nicht nur eine neue Sichtweise antrainieren, sondern auch versuchen, die wirkliche Ursache für seinen Mangel zu entdecken.

Sonst ist das ein bisschen so, wie ein buntes Pflaster, über eine noch immer eiternde Wunde zu kleben. Früher oder später kann der ungelöste Konflikt seines Selbstbewusstseins wieder hervorbrechen.

Positives Denken führt eben nicht immer zur Auflösung des Problems, sondern nur zu dessen Verdrängung.

Anderes Beispiel:

Wer schwer erkrankt ist, sich in medizinischer Behandlung befindet und dabei positiv bleibt, anstatt sich selbst aufzugeben, fühlt sich mit dieser inneren Stärke sicher besser.

Das sollte aber nicht dazu führen, dass man sich nicht mehr medizinisch behandeln lässt, weil man meint, sich in jedem Fall gesund glauben zu können.

0

Kann man Elektrizität riechen?

Ich meine den Stom nicht als selbst, sondern die aufgeladene Luft vor einem Gewitter oder unter Überlandleitungen. Mir kommt es zumindestens vor das es anders riecht, oder bilde ich mir das nur ein. Meine Leute nemen das nicht wirklich oder bewusst wahr und wollen mir nicht so recht glauben.

Also, hab ich nun Recht oder nicht?
...zur Frage

Ist das mit der Islamisierung wahr und wird es dazu in naher Zukunft kommen oder wird damit nur Angst geschürt?

Hallo, vor 2-3 Jahren wurde ja von einigen Leuten behauptet, dass 2018 die sogenannte Islamisierung von Deutschland eintreffen wird. Bis jetzt, ist immer noch nichts eingetroffen, klar das Jahr hat ja auch noch erst angefangen, aber dennoch. Es gibt immer wieder eine Minderheit, die behauptet es wird in naher Zukunft zu einer Islamisierung kommen. Jetzt frage ich mich nur, ob man daran eher glauben soll oder nicht und ob das wirklich so eintreffen wird. Das ganze verstehe ich irgendwie nicht. Das unsere Politk haufenweise Fehler gemacht hat, ist verständlich. Aber ich weiß eben nicht ob das auch so eintreffen wird.

Dann hätte ich nämlich wirklich eine Angst und ich müsste aus Deutschland flüchten. Soll ich dem etwa Glauben schenken oder sollte man lieber abwarten was passiert? Klar, jetzt werden einige schreiben, man müsste deswegen nicht mehr so viel im Internet lesen, mache ich doch auch gar nicht. Nur beschäftigt mich einfach dieses Thema. Die einen sagen dies, die anderen sagen das und natürlich habe ich auch eine Meinung darüber. Bloß ist der Alltag im Leben ganz wie gewohnt. Wenn man keine Nachrichten liest, dann lebt man ja auch ganz normal. Ich möchte eben wissen, was es damit auf sich hat.

...zur Frage

Wie wahr sind die betrunkenen Worte von meinem Freund?

Also ich und mein Freund sind schon ein Jahr zusammen und eigentlich läuft auch alles gut. Nur hab ich manchmal Angst das er aufeinmal keine Lust mehr auf die Beziehung haben könnte weil das bei all seine ex freundninen genau so war . Er sagt mir aber immer dass das mit mir ganz anders ist und das ich keine Angst haben soll. Nun hat er neulich als er ziemlich betrunken war mir gesagt wie sehr er mich liebt und das ich seine ganze Welt bin , er könnte nie wieder jemand anderes lieben und das er sich ein Leben ohne mich nich vorstellen kann... solche Worte beruhigen mich und meine verlustängste immer sehr weil ich sehr unsicher bin .Aber kann ich ihm das wirklich alles glauben oder hat er das jetzt halt nur gesagt weil er mega betrunken war ?

...zur Frage

Aufeinmal starke psychische Probleme,was tun?

Ich muss erstmal sagen , dass ich 15 bin. Habe mehrere Male gekifft in letzter Zeit. Ich sage das einfach mal,weil Cannabis ja ,vorallem in der Entwicklung,nicht gut für die Psyche ist. Ich merke momentan,dass irgendwas nicht stimmt. Ich nehme Sachen irgendwie anders wahr ,es kommt mir so vor als wäre das Leben nur ein Film aus First-Person Sicht. Ich habe öfters Panikattacken und starke Angstzustände. Es kommt mir so vor,als wären meine Errinerunhen teilweise nicht echt sondern nur in einem Traum geschehen. Es ist wirklich schwer zu beschreiben.Mit starkem Stress und Panik kann ich sowieso fast nicht mehr umgehen. Wünsche mir in diesen Situationen oftmals den Tod. Ich weiß nicht was ich tun soll,meine Eltern werden mir nicht glauben und zum Arzt Trau ich mich nicht.Meine Eltern und auch andere kriegen eigentlich nix von meinem Zustand mit,weil ich mich soweit eigentlich normal verhalte.

soll ich einfach abwarten?

...zur Frage

In Margarine wirklich Plastik?

Ist es wahr das in Margarine Plastik enthalten ist? Wenn man googelt kommen ein Paar Seiten dazu aber glauben tuh ich das nicht so ganz. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Beweise für Schicksal / Beweise für Zufall?

Es existieren diverse Artikel über Schicksals- und Zufalls Theorien. Im Sommer habe ich einen Zeitungsartikel gelesen, indem es heißt: Es ist bewiesen, dass alles Schicksal ist!

Vor Kurzem las ich jedoch: Es gibt Beweise, dass alles Zufall ist und zufällig passiert!

Da ich fest an das Schicksal glaube, hat mich das alles verwirrt. Wenn alles Zufall ist, was am Leben würde dann noch Spaß machen? Der Gedanke daran, dass man ein Wesen ist, dem von Geburt an sein Leben in Bahnen gelegt ist, dass eine höhere Kraft alles Leben bestimmt, ist irgendwie schöner als zu glauben, man habe alles selber in der Hand...

Aber, was ist nun wahr? Für alles scheint es Beweise zu geben. Aber was ist nun wirklich bewiesen??

Danke für hilfreiche Antworten, DinoExperte!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?