(-3)x² + 12x was tun ohne c?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

0, da per + angehängt. (0 ist das neutrale Element der Addition.)

(In a x² + x + c ist b = 1, da per * angehängt, und 1 das neutrale Element der Multiplikation ist.)

Aber in diesem Fall geht es auch einfacher: Du kannst ein x ausklammern und die Nullstellen der Faktoren ermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn kein " c " vorhanden ist, dann ist " c = 0 ". (Wenn du hierfür " 1 " einsetzt, wäre ja ein(!) " c " da. Setzt du " 0 ", dann ist Null ( = kein) " c " vorhanden.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0, denn du könntest ja so oft du willst noch +0 in die Formel schreiben, ohne dass sich am Ergebnis etwas ändert.
Das Gleiche kann dir auch passieren, wenn b fehlt, die Formel sieht dann z.B. so aus: 4x²+3
Dann steht da im Prinzip 4x²+0x+3. Die 0x hinzuschreiben, ist einfach überflüssig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst einfach das x ausklammern, wenn kein c dabei ist.

x (-3x + 12) = 0

Die Gleichung wird 0, wenn ein Faktor 0 wird, also ist eine Nullstelle schon mal 0, die zweite liegt bei

-3x + 12 = 0 | - 12

- 3x = - 12 | : (-3)

x = 4

N1 = 0 ; N2 = 4

wenn Du trotzdem die pq-Formel nehmen möchtest, dann kannst Du für c = 0 einsetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst 0 einsetzen. Aber eigentlich kannst du auch die Nullstellen durch ausklammern ausrechnen, da brauchst du kein c

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du nimmst 0, bei 1 würde ja (-3)x² + 12x +1 dastehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du denkst dir am Ende des Terms "+0". Also ist c null.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und bündig: 0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du setzt 0 ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?