-2+3 , verstehe die Formeln von minus und plus nicht :/?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich glaube, Du wirfst Da das Addieren/Subtrahieren mit dem Multiplizieren durcheinander. Beim Multiplizieren gilt "minus mal plus = minus".

Beim Addieren oder auch Multiplizieren kannst Du die einzelnen Zahlen auch vertauschen (immer inkl. dem Vorzeichen), d. h. -2+3 ist das Gleiche wie (+)3-2. (das Pluszeichen schreibt man eigentlich nur, wenn es als Additionszeichen gilt, daher habe ich es in Klammern gesetzt.)

Oder z. B. 2-3+5+8-7 = 8+5+2-3-7. So kannst Du einzelne Zahlen so zusammenstellen (in "10er-Blöcke"), dass Du besser rechnen kannst:
2-3+5+8-7 = 8+2  +5  -7-3 (die rechte Seite geht sicher leichter zusammenzurechnen als sich links von der plus 2 bis zur minus 7 durchzuarbeiten...)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Konto -20€ beträgt und du von deinem Vater 30€ Taschengeld überwiesen bekommst bzw. einzahlst, hast du +10€. Also ist die negative Zahl durch die Einzahlung von den 30 Euro aufgehoben und hast einen positiven Betrag.
Würde in dem Fall auch keinen Sinn machen, wenn du durch einen positiven Betrag weiter ins Minus kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk dir einfach immer das du Schulden bei deiner besten Freundin hat (oder andersrum ) . Hier zb. Du hast deiner Freundin 2 Euro gegeben und am nächsten tag gibt sie dir 3 zurück. Wie viel Geld hast du jetzt? 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir das einem Zahlenstrahl vor. Erst bist du bei -2 und gehst dann 3nach rechts. Bei Plus nach rechts, bei -nach links:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stells dir als zahlenstrahl vor. Bei plus immer nach rechts, bei mknus nach links

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Denk dir das einfach praktisch.

Du hast 2 Euro Schulde bei jemanden. Also -2.

Du bezahlst dafür deinem Freund/Freundin das Mittagessen für 3 Euro.

Dann ist es logisch, dass du jetzt wieder 1 Euro im plus bist. Schließlich hast du ihr ihre Schulden zurückgezahlt und außerdem noch 1 Euro drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lehrer hat mir damals diesen Tipp gegeben. Stell dir bei Minus immer vor, dass das schulden sind. z.B -2+3= 1 weil du hast insgesamt 3 Euro, und davon bezahlst du 2 euro schulden, also bleibt dir +1 euro. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schreib es einfach als 3-2, dann sieht man doch sofort, dass es 1 ergibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du die Zahl -2 hast, ist die ja schon negativ. Wenn du dann zu -2 noch +3 dazu zählst hast du die 1 als Ergebnis.

Vielleicht geht es einfacher wenn du dir ein Wetter-Thermometer vorstellst, das draußen hängt um die Temparatur zu messen. Wenn wir -2 Grad haben und es wird 3 Grad wärmer, dann haben wir ja +1 Grad.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sagen wir mal du hast ein Konto mit 10€ und möchtest dir etwas für 30€ kaufen. Dann wird dein Konto auf -20€ überzogen
0€ ist nicht + und auch nicht -
Über 0€ ist + (+1,+2,+3...)
Unter 0€ ist - (-1,-2,-3...)
+ ist eine Positive Zahl
- ist eine Negative Zahl
•Bei Positiven Zahlen muss man das + nicht davor schreiben wenn ich 10 schreibe ist es automatisch Positiv (+)

•Bei negativen Zahlen muss man das - davor schreiben denn sonst ist sie nicht negativ

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-(2-3)
-(-1)
+1
Alles in der minusklammer wird verdreht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?