--War die NASA wirklich auf dem Mond--?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich war da oben schonmal jmd. Gehen mir alle auf die Nerven 'aber das und das stimmt ja nicht und da die fahne und bla bla bla'. Etwas sehr kurz Sichtig diese Menschen. Bevor man glauben schenkt dass es ja nicht sein kann, dass sich die fahne bewegt sollte man sich erstmal Kopf darüber machen ob es möglich ist dass sie sich doch bewegen könnte. 

Gegen alles, wirklich alles was die Verschwörungstheoretiker meinen gibt es logische Erklärungen. Was könnte ich mich wieder aufregen.!! Sitzen in der Gegend und meinen dies und das KÖNNTE ja. Schwachsinn, komigerweise hab ich schon viele VT gesehen die bestimmte Gerätschaften wie zB bei den Handschuhen der Astronauten hergestellt haben um zu beweisen dass sie sich im luftleeren Raum so nicht bewegen konnten. Hat aber mal einer von den spasten selber nen Laserstrahl hoch geschickt?? Natürlich nicht! Beweist doch dass die nur rum mäckeln wollen, würden sie das wirklich wissen wollen hätten sie es sich mal selber beweisen lassen sollen. 

Es sprechen einfach NUR Fakten dagegen, und dazu kommt noch die Dreistigkeit zu glauben dass die halbe Menschheit lügt!

Für sone kleine und einfältige Sicht bring ich kein Verständnis aus, außer der jenige ist einfach nur Stroh doof 

Naja, die NASA als Institution war zwar nicht auf dem Mond, aber die amerikanischen Astronauten im Auftrag der NASA. :)

All diese angeblichen "Beweise" der Verschwörungsfanatiker - ich kann es nicht mehr hören. Selbst wenn man die auf den Mond brächte, um die Fußabdrücke und die verlassenen Landemodule zu zeigen - sie würden immer noch "FAKE!!" schreien.

Eins der besten Beweise FÜR die Mondlandung: die Antennen, um den Funkverkehr der Astronauten zu hören, waren damals auf den Mond gerichtet und die Signale kamen mit über einer Sekunde Verzögerung hier an. (Ach, ich hör schon wieder die Spacken: NÖ, das war ein Satellit im Weltraum!)

Eine der schönsten Anekdoten wird über Neil Armstrong - dem ersten Menschen auf dem Mond - erzählt. Im hohen Alter wurde er von einem der Fanatiker beschuldigt, niemals auf dem Mond gewesen zu sein. Und Neil? Der verpasste demjenigen einen kräftigen Kinnhaken - als 80-jähriger. (Jaa, ist kein Beweis.)

Ich sage es mal frei nach Harald Lesch: Diejenigen, die sich die Leistungen der Astronauten nicht vorstellen können, sollten vielleicht einmal die eigene Vorstellungskraft überprüfen.

Ja, die Menschen waren wirklich auf dem Mond.

NadiixD 02.09.2016, 05:14

Top :) 

1

Natürlich waren sie da, es gibt Fotos von heute auf denen man immer noch die spuren sieht.

Ja, die Amerikaner sind mehrmals auf dem Mond gelandet.

Nein, wie sollte sie auch? Der Mond ist ja nur ein Licht am Himmel und die Erde ist eine Scheibe. 

Natürlich war die Nasa auf dem Mond.

Was möchtest Du wissen?