Verzögerte Buchungen der Sparkasse

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Sparkasse gehört zu den landesbanken und die sind hoch verschuldet , wenn die 2 tage länger mit dem Geld arbeiten dürfen , fruet die das , komisch mein gehalt kommt von der Sparkasse zu einer Volksbank das dauert auch immer länger ,überweise ich aber von der Volksbank zu Sparkasse geht das genausco schnell wie zu jeder anderen bank

Falsch.

Die Sparkassen gehören nicht zu den den Landesbanken. Es ist eher umgekehrt: Die Landesbanken gehören (zumindest teilweise) den Sparkassen.

Und dass Banken die Ausführung oder Weiterleitung von Zahlungen vorsätzlich verzögern würden, halte ich für ein Gerücht, wenn nicht sogar für eine Unterstellung. Meinen Erfahrungen entspricht es jedenfalls nicht.

0

In diesem Zusammenhang würde ich auch vermuten, dass die Mieter die Miete nicht per Dauerauftrag zu einem festen Termin zahlen, sondern jeden Monat eine Einzelüberweisung vornehmen, die dann auch schonmal einen oder zwei Tage später abgegeben wird. Aber solange das Geld spätestens am dritten Werktag des Monats beim Vermieter eintrifft, hat der Mieter rechtzeitig gezahlt.

EU-Verordnung 2007/64/EG... Die Überweisung darf 4 Bankareitstage dauern. Einige Banken nutzen das natürlich schamlos aus. Wenn der Dauerauftrag zum 1. ist, kommt das Geld dann halt erst am 7. an...

Einzige Möglichkeit, die mir einfällt: Die Mieter ändern den Dauerauftrag auf den 25. des Vormonats, dass das Geld dann am 1. angekommen ist.

Ich nehme an, es geht um Wohnungen. dann muessen die Mietzahlungen nicht am Monatsersten sondern erst am dritten Werktag des jeweiligen Monats bei dir eingehen. Die Mietzahlungen, die am Monatg, d.4.10., eingegangen sind, kamen somit noch puenktlich (die am 5.10. allerdings nicht mehr).

Es ist Sache des Mieters, dafuer zu sorgen, dass die Mietzahlungen puenktlich beim Vermieter eingehen. Wie der Mieter das macht, ist dessen Sache. Du musst dich also nicht mit den jeweiligen banken rumaergern. Der Mieter hat das so einzurichten, dass das Geld am 3 Werktag eines jeden Monats bei dir eingeht und fertig.

Du solltest also die Mieter, deren Mietzahlungen oefter erst nach dem 3. Werktag eingehen, abmahnen. Aendert sich dann auch nichts, kannst du ihnen kuendigen. Beides wuerde ich aber nicht ohne Anwalt machen (da es sich hier ja wirklich nur um aeusserst geringe Verspaetungen handelt).

Schau mal wann der Eingang war und zu welchem Datum es gebucht wurde (Valuta?). Oft ist es so, das zum (Beispiel) der Eingang am 3. gebucht wird, aber zum 1. und dann fallen keine Zinsen an.

Ansonsten die Bank wechseln ;-)

Als Zahlungsempfänger kann man bei Gutschriften nicht erkennen, obs Dauerauftrag oder "normale Überweisung" ist.

Gutschrift ist Gutschrift.

Versuch doch mal per lastschrift die Mieten zu kassieren.

Also ich sehe es, ob es ein Dauerauftrag ist. Mag bei meiner Postbank und dem Geschäftskonto meiner Sparkasse anders sein.

mfg

0
@user735

Bei Ausgängen auf dem eigenen Konto ist das immer angezeigt, seh ich bei mir auch. Aber wie gesagt, beim Empfänger muss das nicht unbedingt angezeigt werden.
Überweisungsaufträge mit Ausführung am 1. eines Monats, werden am 1. am oder am folgenden Werktag ausgeführt. Das kann dann schon mal der 3. sein

0

Gutschriften aus Daueraufträgen werden mit einem anderen Textschlüssel übermittelt als normale Einzelüberweisungen, und wenn man seine Buchungen mit einer geeigneten Software abruft, bekommt man diese Information auch angezeigt.

In der Web-Oberfläche oder auch auf den gedruckten Kontoauszügen kann es natürlich sein, dass diese Angabe aus Platzgründen weggelassen wird.

0

Was möchtest Du wissen?