- unterschiedliche Stimmen -

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Eine interessante Frage! Um die Frage anschaulich zu beantworten, hilft vielleicht ein Vergleich:

Jeder Mensch sieht einzigartig aus. Die Gesichtszüge sind sehr individuell: Nase, Wangen, Mund, Stirn, Haare, Ohren. Nun stelle Dir vor, dass auch der Mundraum, Lippen, Zunge, Zähne, die Nasenhöhle, der Rachen ganz individuell beschaffen sind. Ebenso die Länge und Dicke der Stimmlippen im Kehlkopf. Wenn Du das weißt, weißt Du auch, warum Stimmen so individuell sind. Denn die Stimme wird primär im Kehlkopf produziert, der Stimmklang wird sekundär geformt im sog. Vokaltrakt (Rachen, Mundraum und Nasenhöhle). Wenn also der Vokaltrakt von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, so ist es auch die Stimme.

Außerdem ist es nicht nur eine Frage der anatomischen Beschaffenheit des Vokaltrakts, wie eine Stimme klingt, sondern vor allem eine Frage, wie genau ich beim Sprechen oder Singen den Vokaltrakt verändere, sprich: wie ich Vokale und Konsonanten artikuliere. Wieviel Spannung ist dabei im Gaumensegel? Wie groß ist die Kieferöffnung? Drückt die Zunge den Kehlkopf nach unten oder nicht? In welchem Maße schließen die Stimmlippen? All diese Faktoren und noch viele andere beeinflussen den Stimmklang.

Ähnlich wie es einen einzigartigen Fingerabdruck (finger print) gibt, so gibt es auch einen individuellen "Stimmabdruck" (voice print) eines jeden Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi shivy. das stimmorgan, das die stimme bildet ist nicht das stimmband allein, sondern die gesamte "Röhre" also der stimmapparat. luftröhre für luftzufuhr und resonanz, der kehlkopf zur stimmbildung, der rachenraum zur stimmentfaltung, der brustkorb fur das luftvolumen und die resananz,. die stimmbänder werden von feinen muskeln gehalte und mit diesen gelockert oder gespannt, die ausprägung der stimmbänder und stimmlippen bestimmt die stimmbreite. der zustand der stimmbänder entscheidet über die reiheit der stimme,zB bei knötchen auf den stimmbändern durch überanspruchung oder krankheit oder überlastung .. suff läßt die stimme auchig werden... dann sing mal schön... lg compaql

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschiedlich ist vor allem die Länge, aber auch die Dicke der Stimmlippen.

Die Stimme wird aber nicht nur mit den Stimmlippen erzeugt, sondern auch z.B. mit dem Resonanzraum (überwiegend Mund- und Rachenraum). Auch der ist anatomisch ja nicht bei jedem Menschen gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?