--¿¿Nordische Mythologie?--

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine gute Möglichkeit ist, die Texte, in denen nordische Mythologie überliefert ist, in deutscher Übersetzung zu lesen.

Dabei sind zwei literarische Werke am bedeutendsten, die Edda genannt werden, und eine Sammlung von Erzählungen sind.

Dies sind die sogenannte Lieder-Edda (vermutlich kurz nach 1270 in Island nach älteren Vorlagen niedergeschrieben) und die Prosa-Edda (zwischen 1220 – 1225 von dem Isländer Snorri Sturlusson zusammengestellt/verfaßt, in erster Linie eine Art Handbuch für Dichter).

Von der Skaldendichtung, die sich manchmal auf Mythologisches bezog, sind Teile auch in anderen Werken enthalten, indem Strophen in Prosa-Texte eingeflochten sind.

Heimskringla («Weltkreis»), um 1230 verfaßt, wird meistens Snorri Sturluson als Autor zugeschrieben, 16 Sagas von der nordischen Urgeschichte bis zum Jahr 1177.

Einige Fornaldarsögur («Vorzeitsagen»), isländische Sagen, gegen 1300 und im 14. Jahrhundert verfaßt, über die sagenhafte Vorzeit Skandinaviens, enthalten trotz überwiegend phantastisch-märchenhafter Züge Reste alter Mythen und Heldensagen (Wölsungensaga [Vo̜lsunga saga], Saga von Asmund dem Kämpentöter [Ásmundar saga kappabana], Saga von Gautrek, Saga von Herwör und König Heidrek [Hervarar saga ok Heiðreks], Saga von Hrolf Kraki, Saga von Pfeil-Odd [Ǫrvar-Oddr saga], Saga von Ragnar Lodenhosen[Ragnars saga lođbrókar]).

Saxo Grammaticus, Gesta Danorum (Die Taten der Dänen), ist ein Geschichtswerk in lateinischer Sprache über die dänische Geschichte von den mythischen Anfängen bis zum Jahr 1185, wohl zwischen 1185 und 1219 entstanden. Die ersten 9 Bücher von insgesamt 16 Büchern enthalten viel Mythologisches/Sagenhaftes.

Mit dem Suchwort „Edda“ ist im Internet eine ältere Übersetzung von Karl Simrock zu finden. In Bibliotheken können verschiedene Übersetzungen ausgeliehen werden. Bei dauerhaftem Interesse kommt ein Kauf im Buchhandel in Frage.

Übersetzungen:

Die Götter- und Heldenlieder der älteren Edda. Übersetzt, kommentiert und herausgegeben von Arnulf Krause. Stuttgart : Reclam, 2011 (Stuttgart : Reclam). ISBN 978-3-15-010828-4

Die Edda : Götter- und Heldenlieder der Germanen. Aus dem Altisländischen übertragen, mit Anmerkungen und einem Nachwort versehen von Arthur Häny. 5. Auflage. Zürich : Manesse-Verlag, 1995 (Manesse-Bibliothek der Weltliteratur). ISBN 3-7175-1730-9

Die Edda : Götterdichtung, Spruchweisheit und Heldengesänge der Germanen. Übertragen von Felix Genzmer. Eingeleitet von Kurt Schier. Kreuzlingen ; München : Hugendubel, 2006 (Diederichs gelbe Reihe). ISBN 978-3-7205-2759-0

Die Edda : Götterlieder, Heldenlieder und Spruchweisheiten der Germanen ; vollständige Textausgabe. Manfred Stange (Hrsg.). In der Übersetzung von Karl Simrock. Überarbeitete Neuausgabe mit Nachwort, Kommentar und Register. 10. Auflage. Wiesbaden : Marixverlag, 2011. ISBN 978-3-937715-14-8

Snorri Sturluson, Prosa-Edda : altisländische Göttergeschichten. Aus dem Altisländischen übertragen, mit Anmerkungen und einem Nachwort versehen von Arthur Häny. Zürich : Manesse-Verlag, 1997 (Manesse-Bibliothek der Weltliteratur). ISBN 3-7175-1796-1

Die Edda des Snorri Sturluson. Ausgewählt, übersetzt und kommentiert von Arnulf Krause. Stuttgart : Reclam, 1998 (Reclams Universal-Bibliothek ; Nr. 782). 3-15-000782-8

Snorri Sturluson, Gylfaginning. Texte, Übersetzung, Kommentar von Gottfried Lorenz. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1984 (Texte zur Forschung ; Band 48). ISBN 3-534-09324-0 (eine Erzählung aus der Prosa-Edda, die eine besonders wichtige Quelle für die nordische Mythologie ist)

Snorri Sturluson, Sagen der nordischen Könige = "Heimskringla". Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Hans-Jürgen Hube. Wiesbaden : Marixverlag, 2006. ISBN 978-3-86539-084-4

Snorris Königsbuch. Übertragen von Felix Niedner. Mit Nachwort von Siegfried Beyschlag. Düsseldorf ; Köln : Diederichs, 1965. Band 1 – 3 (Sammlung Thule ; Band 14 - 16)

Isländische Vorzeitsagas. Herausgegeben und aus dem Altisländischen übersetzt von Ulrike Strerath-Bolz. Band 1: Die Saga von Asmund Kappabani. Die Saga von den Völsungen. Die Saga von Ragnar Lodbrok. Die Saga von König Half und seinen Männern. Die Saga von Örvar-Odd. Die Saga von An Bogsveigir. München : Diederichs, 1997. ISBN 3-424-01375-7

Eddica minora : Dichtungen eddischer Art aus den Fornaldarsögur und anderen Prosawerken. Zusammengestellt und eingeleitet von Andreas Heusler und Wilhelm Ranisch. Unveränderter reprografischer Nachdruck der 1. Auflage Dortmund, Ruhfus, 1903. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1974. ISBN 3-534-06425-9

Saxo Grammaticus, Nordische Mythen und Geschichte: Gesta Danorum. Übersetzt, überarbeitet und kommentiert von Hans-Jürgen Hube. Vollständige Ausgabe. 3. Auflage. Wiesbaden : Marixverlag, 2013. ISBN 978-3-937715-41-4

53

Sachbücher auf wissenschaftlicher Grundlage:

Klaus Böldl, Götter und Mythen des Nordens : ein Handbuch. Originalausgabe. München : Beck, 2013 (Beck'sche Reihe ; 6099). ISBN 978-3-406-65219-6

Arnulf Krause, Von Göttern und Helden : die mythische Welt der Kelten, Germanen und Wikinger. Stuttgart : Theiss, 2010. ISBN 978-3-8062-2163-3 (9 Das Erbe der Wikinger – Die Mythen Skandinaviens S. 144 – 167)

Bernhard Maier, Die Religion der Germanen : Götter - Mythen – Weltbild. München : Beck, 2003. ISBN 3-406-50280-6

Rudolf Simek, Die Edda. Originalausgabe. München : Beck, 2007 (Beck'sche Reihe ; 2419 : C. H. Beck Wissen). ISBN 978-3-406-56084-2 (einführende Abhandlung; keine Übersetzung)

Rudolf Simek, Religion und Mythologie der Germanen. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2003. ISBN 978-3-520-49002-5

2
13
@Albrecht

Danke für die umfangreiche Antwort ;)

1

Welche Berufe gibt es im Bereich der "Nordischen Mytholigie"?

Ich würde so gern Nordische Mythologie studieren, weil ich mich dafür extrem interessiere, doch leider weiß ich nicht, was ich dann damit eigentlich machen kann... Gibts da bestimmte Berufe wo man das gut braucht oder vlt wo man nur das braucht? Oder ist das eine "Brotlose Kunst"? Jemand ne Ahnung?

...zur Frage

Nordische Mythologie

Hallo, ich bin ein Anhänger der Nordischen Mythologie aber auch der Keltischen.

Nun wird man wenn man jemanden erzählt das man die Nordische Mythologie gut findet häufig als Nazi betitelt was ich nicht verstehen kann, da der Nationalsozialismus ja nicht wirklich was mit der mythologie zu tun hat außer eventuell das die Nordische Mythologie natürlich ein Stück deutsche Geschichte ist.

Weiß jemand mehr darüber warum damit immer Nazis in Verbindung gebracht werden?

...zur Frage

Suche Dokus über Nordische/Germanische Mythologie

Guten Tag Seit kurzem interessiere ich mich sehr für Nordische Götter und Mythen. Habe dazu auch schon ein paar Bücher gelesen und dachte mit ich könnte mir ja mal ein paar Dokumentationen anschauen. Nun habe ich bereits etwas gesucht, leider bisher aber nichts richtig gutes finden können.

Würde mich über ein paar anregungen sehr freuen.

...zur Frage

Wie werden Anhänger der nordischen Religion genannt?

Also, ich interessiere mich für die nordische Mythologie und Religion. Nun ist meine Frage; wie werden die Anhänger genannt? Die der christlichen Religion werden ja Christen genannt, und wie dann die der nordischen Religion?

Und nur so, ich hab die letzten 3 Tage in google verbracht um eine Antwort zu finden; erfolglos.

Grüße

...zur Frage

Nordische Mythologie- Christentum

Gibt es Gemeinsamkeiten und/oder Übereinstimmungen bzw. Verbindungen in der nordischen mythologie und dem Christentum?

...zur Frage

Nordische Mythologie "gegen" Christentum?

Hallo, Ich habe eine frage und zwar warum wird die Nordische Mythologie nicht als Religion angesehen? Sondern als Mythologie das Christentum hat diese frühere Religion "einfach" Aussterben lassen. Und es sagen ja viele die Nordische Mythologie ist nicht real oder so nur weil es keine "handfesten Beweise" gibt. Aber beim Christentum sollte das eigentlich genau so sein die haben ja auch nur die Biebel sonst eigentlich keine Handfesten beweise das es Jesus oder so wirklich gab. Bei der Nordischen Mythologie gab es ja etliche aussgrabungen von Archäologen beim Christen tum soweit ich weiß nicht so viele. Also meine frage ist jetzt wieso kann bzw darf (ohne als freak oder so angesehen zu werden) man heutzutage nicht mehr an die Nordische Mythologie glauben? Da es für's Christentum auch keine richtigen beweise gibt das eine dieser Figuren je gelebt hatte (und meint ihr ich könne das mal in dem Religions unterricht ansprechen).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?