- Essstörungen bei Kindern -

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kinder holen sich dass was sie brauchen. Wenn es viel ist spricht es für einen Wachstumsschub es ist auch normal wenn Kinder mal nicht so viel verlangen. Ich arbeite Beim Kinderarzt. Trotzdem sollte man nicht viel süßes anbieten, wenn sie das Bedürfnis haben noch zu essen, dann biete frisches Obst oder Gemüse zum knabbern an. Das kannst du ihnen auch in den kiga einpacken damit sie immer zugreifen können. Solange dass Gewicht im normbereich ist können sie essen soviel sie brauchen! Viel gesundes ist immer gut :) lg

mein Kleiner ißt im Moment auch so viel, wohnt quasi im Kühlschrank. Ist aber auch nicht dick oder so. denke es ist normal. deren Stoffwechsel läuft auf Hochtouren, macht vermutlich wieder nen Entwicklungs- oder Wachstumsschub

hm, wenn die kinder normalgewichtig sind, aber für die verhältnisse eher viel essen und dazu dann noch auffälliges verhalten zeigen, wie zB "futterneid", würde ich als erstes mal in einem elterngespräch zu erörtern versucen, wie denn das eßverhalten der kleinen und vor allem, der gesamten familie im alltag aussieht.

natürlich muß dies eher durch die blume gschehen, als direkt den eltern vor den kopf zu klatschen, daß sie ihre kinder nicht kindgerecht und ausgewogen ernähren.

auch die tatsache, daß sie mit ihrer entwicklung eher zurüc sind, spricht doch eher dafür, daß da wohl einiges nicht so ganz läuft, wie es bestenfalls laufen sollte.

sollten sich die nachforschungen im familiären berreich als sackgasse erwisen, bliebe noch die möglichkeit der mangelernährung bzw. gesundheitlicher probleme, die dadurch bedingt werden oder die sogar die ursache dafür sind. so kann eine schlechte darmfunktion zB zu einem vitamin B12 mangel führen, obwohl ausreichend davon in der aufgenommenen nahrung vorhanden wäre.

eßstörungen können außerdem ein hinweis auf seelische balstungn eines kindes sein. zB nach scheidung/trennung der eltern, einem todesfall in der familie zB der oma oder andere nahestehende personen, auch mißbrauch kann zu solchen störungen führen.

allerdings würde ich als erstes die familiäre situation abklappern, was wohl mit das einfachste sein wird, erst wenn sich da nichts auffälliges zeigt, würde ich die gesundheitliche ebene und erst danach alle anderen in frage kommenden themen durchgehen.

Hallo Shivy,

eine Eßstörungen wie man sie von größeren Kindern oder Erwachsenen kennt, gibt es bei dreijährigen Kindern eigentlich nicht. Kinder in diesem Alter essen so viel oder so wenig wie sie es brauchen. Wenn die Mahlzeitengröße und das gesammte Eßverhalten dieser Zwillinge so extrem auffällig ist, wie Du schreibst, läßt mich das eher eine häusliche Vernachlässigung vermuten, als eine Stoffwechselstörung. Sollten diese dreijährigen Zwillinge kein Übergewicht haben und auch kein Cortison nehmem, wäre mit den Eltern zu reden, um heraus zu finden ob ihre Kinder Zuhause genug zu essen bekommen. Ein Kinderarztbesuch ist auf jeden Fall auch ratsam.

Der Rollitrekker

Erstmal, ganz Wichtig, sollten diese Kinder zum Kinderarzt/Psychologen --> Stoffwechselstörungen oder Hyperaktivität, lassen Kinder zu so einem Essverhalten veranlassen. Also die Eltern darauf ansprechen. Dann gibt es noch den sozialen Hintergrund, haben die Kinder genug zu essen zu Hause??

Statt Obstteller einen Gemüseteller herrichten Kolrabi, Karotten, Rettig, im Frühling Rababer, Tomaten und Gurken, schmecken gut sind sättigend und haben wenig Kalorien. Der Nebeneffekt ist, das der Rohkost nachgesagt wird, das sich der Stoffwechsel und somit der übertriebenen Essensdrang normalisiert wird.

Hast du schon einmal mit den Eltern der Kinder darüber gesprochen? Vllt. haben die ja eine Lösung für das rätselhafte Verhalten der beiden.... Und vor allem sollten diese wissen, dass ihre Kinder geistig etwas hinterher sind und ggf. mit ihnen zum Arzt gehen.

Shivy 22.10.2012, 22:43

Muss leider nur Bearbeitungsmaterial für das Fallbeispiel einer Klassenkameradin raussuchen. Hab nur die Informationen die oben gegeben sind und 'darf' auch nicht nachfragen. Die Texte sollen dann in der Klasse bearbeitet werden um ihre Fragen zu beantworten :l

0
Rollitrekking 24.10.2012, 07:16
@Shivy

Ich denke das Ziel dieses Fallbeispiels ist es eine häusliche Vernachlässigung heraus zu finden. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?