- Auf dem Konto aber Rechnung bezahlen wie?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da ich leider nichts über dein Konto weiß, kann ich dir nur pauschal Rat geben: Wenn du ein Konto mit Dispokredit hast, kannst du auch ein paar Euro ins Minus gehen. Überziehungszinsen sind zwar happig, aber bei einem Betrag von 70 Euro im Minus für eiin paar Tage verkraftbar. Wenn es am Automaten nicht geht, musst du die Überweisung dann halt in der Geschäftsstelle am Schalter machen, was halt meistens auch extra kostet.

Wenn dein Konto keinen Disporahmen hat, also nur im Guthaben geführt wird wie z.B. bei Schülern, dann kannst du bei einem Nullstand auch keine weiteren Überweisungen machen. Hier musst du dir Klarheit verschaffen, wann auf deinem Konto wieder genug Geld sein wird, um die Überweisung machen zu können.

Wenn es sich um eine oder zwei Wochen handelt, kannst du mit dem Gläubiger (das ist der, der dir die Rechnung gestellt hat) verhandeln, ob du die Zahlung um ein paar Tage verscheiben kannst. Normalerweise werden ausstehende Rechnungen aber auch erst nach drei oder vier Wochen angemahnt.

Schau auch noch mal auf die Rechnung, ob da ein Zahlungsziel drauf steht:

"Sofort", oder "innerhalb von 8 Tagen" oder "bis spätestens 15.12.". Diesen Termin kannst du dann bis zum letzten Tag ausreizen, ohne dass du in Schwierigkeiten kommst.

Jedenfalls spricht es für dich, dass du dir wegen dieser Rechnung überhaupt Gedanken machst. Die meisten ignorieren solche Rechnungen so lange, bis es Mahnungen oder sonstige Ärger gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie weit kannst du denn dein Konto überziehen? Finde das heraus, notfalls durch einen Anruf bei der Bank. 

Vielleicht kannst du die Rechnung dann einfach bezahlen. Dann ist dein Konto nachher halt  noch ein bisschen mehr im Minus -> im nächsten Monat solltest du dir das Geld besser einteilen, damit so etwas nicht mehr passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche mal dein Konto nicht zu überziehen. Das geht ganz schnell ins Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht arbeitest und regelmäßig Geld auf dein Konto kommt dann kann es sein das es abgezogen wird aber wenn du Schüler oder alg 2 bekommst dann wird die Lastschrift zurück gesendet und du bekommst im schlimmsten Fall ne Mahnung man spricht davon das dein Konto nicht gedeckt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Geld auf dein Minuskonto einzahlst und dann die Überweisung machst, ist es billiger.

Wenn du es selbst einbezahlst, zahlst du je nach dem noch Gebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt interne Überziehungen bei der bank, also einzahlen und dann überweisen, es wir schon klappen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fiwaldi
28.11.2016, 08:42

Zum Überziehen muss man erst mal kreditwürdig sein, d.h. auch regelmäßige, höhere Einnahmen haben

0

Was nicht da ist, das kann man auch nicht überweisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich muss dazu geld auf dem konto im haben sein.

du kannst sonst bei der bank anfragen ob du einen kredit dafür bekommst. wenn es den gibt werden die zinsen sicher recht hoch sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Banken überweisen auch bar mitgebrachtes Geld auf ein beliebiges Konto. Diesen Service lassen sie sich gerne großzügig honorieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?