---Was ist los mit mir---?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erst einmal: Kopf hoch! Ich weiß, das ist immer leichter gesagt als getan, aber atme 3 Mal tief durch und versuch, an was anderes zu denken, damit der erste Ärger vergeht.

So, jetzt zu deinem eigentlichen Problem:

Ich weiß ganz genau, wie du dich fühlst. Mir selbst ging es jahrelang genau so und eigentlich ist das Ganze immer noch nicht besser geworden.

Und genau deswegen rate ich dir von ganzem Herzen, deine Angst zu überwinden und auf jeden Fall einen Termin bei einem Psychotherapeuten zu vereinbaren. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das nicht einfach so wieder weggeht und je länger man wartet, desto schlimmer wird es (so wars zumindest bei mir).

Ich würde dir wirklich gerne einen "Geheim-Tipp" geben, mit dem das Problem gelöst wäre, aber leider kenne ich selbst keinen und ich bezweifle auch, dass es solch einen überhaupt gibt.

Deswegen kann dir hier leider auch nicht wirklich jemand einen solch guten Rat geben, dass es dir noch heute besser geht.

In der Psyche erlernt man solche Ängst über längere Zeit hinweg und deswegen muss man sie auch wieder über längere Zeit z.B. in einer Therapie überlernen, sodass diese Ängst weg sind. Darum kann man dieses Problem nicht in einem Tag oder einer Woche lösen.

Geh wirklich zum Therapeuten und hab keine Angst, es deinen Eltern zu sagen, denn dann wird es hoffentlich auch leichter für dich, wenn deine Eltern von dem Problem wissen und dich unterstützen können. 

Und vorallem solltest du das mit dem Selbst-Verletzen lassen oder dir alternative Möglichkeiten suchen. Sonst kommt man da schnell nicht mehr raus. Sprech das dann auch bei einem Therapeuten an...

Viel Glück und alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du bist nicht der einzige der Zukunftsängste hat auch ich habe manchmal Ängste aber naja nicht in diesem Ausmaß... Ist denn in deiner Familie etwas vorgefallen, dass du solche Ängste hast ?

Das du Angst hast kann ich verstehen aber vl. solltest du wirklich mal mit jemanden über deine Ängste reden ich bin zwar auch ein Fan davon aber es hilft.. :) 

Wenn ich mal etwas nicht schaffe oder so dann betreibe ich Sport um meine Wut rauszulassen... Das hilft auch .. Dadurch bekommst du einen klaren Kopf und kannst dich besser konzentrieren du darst dich aber nicht runter kriegen lassen !!

Versuche mal mit deinen Freunden oder Eltern zu reden .. und falls du es wirklich nicht mehr aushältst dann würde ich zum Arzt gehen.. Aber du svhaffst das !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeSan226
10.01.2016, 22:39

Abgesehn davon das meine Eltern nicht mehr zusammen Leben eigentlich nicht.
Meine Mutter sagt immer das es völlig okay ist wenn ich es nicht schaffen sollte oder eine schlechte Note habe.
Meine Großelter und besonders meine Oma sind etwas streng.
Sie sagen immer ich sollte mir ein einem Freund ein Bespiel nehemn da er ja besser ist.
Dies ist natürlich nicht schön aber sonst ist eiegntlich nie was vorgefallen.

0

Was möchtest Du wissen?