Warum sind die Bananen krum?

5 Antworten

Weil niemand in den Urwald zog und sie wieder gerade bog

Nein, Spaß beiseite, hier die richtige Antwort:

Die Krummheit der Pflanze rührt daher, dass Pflanzen grundsätzlich zum Licht hinwachsen. Bei Bananenpflanzen ist das nicht anders. An der Staude wachsen die Bananenfrüchte zur Seite hinaus. Sobald diese dann die Blütenblätter verlieren, richten sich die Früchte auf und wachsen zur Sonne nach oben. Durch diesen Vorgang entsteht dann die typische Krümmung der Banane. Würde das Licht gleichmäßig auf die Banane treffen, wäre sie vermutlich nicht krumm, sondern gerade.

Hier kannst du es auch noch mal nachlesen: Warum ist die Banane krumm? Wir haben die Erklärung - CHIP

Weil sie zur Sonnen hin wachsen.

Nvm, einen Satz beginnt man nicht mit ,,weil". Allerdings stimmt das. Da gibt es einen tieferen Grund für, der aber auf jedenfall was mit der Sonne zutun hat.

Bin zu faul danach zu googlen...

weil sie phototrophe Hülsenfrüchte sind

(auf deutsch: sie sind in einer steifen hülse und drehen sich aber wie blätter zum licht, da die hülsen aber dicht sind und nicht aufreissen und auch nicht sollen, biegen die sich dann).

Weil die Sonnenseite schneller wächst.

Am Anfang, wenn die Bananen noch klein sind und zwischen den Blättern herauswachsen, wachsen sie nach unten. Wenn sie dann größer werden und die Blütenblätter abgefallen sind, wachsen sie zunehmend nach oben Richtung Licht. Das heißt, sie verändern die Richtung im Laufe des Wachstums; dadurch werden sie krumm.

1

Weil sie zur Sonne hin wachsen, glaub ich

Was möchtest Du wissen?