Keine 0,5l Dose RebBull?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil es stattdessen 473 ml Dosen gibt. Diese Menge entspricht der in den USA gängigen Einheit 16 fl oz (fluid ounce = Flüssigunze). So kann man für beide (oder mehr) Märkte Dosen abfüllen ohne die Abfüllmaschinen umstellen zu müssen. Denn jede Minute Stillstand kostet Geld.

Weil diese hochgerechnet für einen Preis um die 2,50€ im Discounter und ca. 5-6€ an einer Tanke oder einem Kiosk kosten würde. Das würde wohl kaum einer bezahlen.

Außerdem zeichnet es Redbull aus, dass sie kleinere Dosen verkaufen. Dadurch wirkt das Produkt gerade wegen des extremen Preises sehr hochwertig.

Weil der Hersteller kein Interesse daran hat, seine ikonische Dose abzuändern.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Chronische Erkrankung, wodurch ich auf Ernährung achten muss

Was möchtest Du wissen?