Welches Fleisch würdet ihr essen, wenn es keine Tiere und Insekten mehr gäbe?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Dann würde ich auf Fleisch verzichten 51%
In-vitro-Fleisch (Labor-Fleisch) 30%
Menschenfleisch 19%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Dann würde ich auf Fleisch verzichten

Würde ich schon mit klar kommen, obwohl ich absoluter Fleisch-Fan bin.

Schön wenn Kunstfleisch vegetarisch oder sogar vegan ist. Vor allem aber ist es fast Chemie pur. Das halte ich für absolut diskutabel, dass man sich da etwas Gesundes mit antut.

Menschenfleisch

Wenn es keine Tiere und Insekten mehr gibt, dann gibt es gar keine Nahrungsmittel mehr. Denn ohne Insekten wachsen keine Pflanzen mehr. Ohne Pflanzen kann man keine Grundnahrungsmittel mehr produzieren und kein In-Vitro-Fleisch züchten. Dann wird die Welt aussterben und man isst eben was man kriegen kann um möglichst lange zu überleben.

In der deutschen Neumayer Antarktisstation wächst auch Gemüse in Närhrsubstrat (ohne Erde) und wird von den Stationsbewohnern gegessen.

0
Menschenfleisch

Gibts eh viel zu viele von.

Und was heißt hier wenns keine Tiere und Insekten mehr gäbe? Insekten SIND Tiere.

Wir Menschen übrigens auch. Die Menschen halten sich nur für was höheres.

Wenn ich Insekten weggelassen hätte, hätten sicherlich ein paar Antwortgeber von sich aus Insektenfleisch geschrieben, das wollte ich vermeiden.

0
In-vitro-Fleisch (Labor-Fleisch)

Die Frage ist bisschen unglücklich formuliert, aber ich weiß was du meinst :D

ich würde wahrscheinlich weitgehend auf Fleisch verzichten, kenne aber aktuell keine Gründe, die gegen Labor-Fleisch sprechen, daher ist da mein aktueller Stand: warum nicht?

Hab ich mich aber auch noch nicht mit auseinandergesetzt.

Wenn es keine Tiere und Insekten mehr gäbe, würde ich gar nichts mehr essen, da ich mit den Tieren (wir sind und bleiben eine Affensgattung) als solches ausgestorben bin.

Abgesehen davon sind auch Insekten Tiere und ohne Insekten hätten wir auch keine Pflanzen mehr. Entsprechend wäre die Erde ein ziemlich karger Ort. Vielleicht gibts noch paar Pilze.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Chronische Erkrankung, wodurch ich auf Ernährung achten muss

Bei der Neumayer Station, der deutschen Antarktisstation wird auch Gemüse, ohne das vorhandensein von Insekten in Nährsubstrat (keine Erde) angebaut.

https://www.dlr.de/content/de/missionen/eden-iss.html

0
@GrandVoyager

Ändert nichts daran, dass wir Menschen mit ausgestorben sind, da wir nunmal Tiere sind.

Mal davon abgesehen geht es hier um den Anbau unter Testbedingungen auf einer Station, nicht um die Versorgung von 8 Milliarden hungrigen Mäulern.

0
@Kugelflitz

Ich denke unter den Umständen würden sich die Menschen erst mal gehörig selbst dezimieren bis sie sich auf eine friedliche Koexsistenz und Anbau von Gemüse unter Laborbedingungen entscheiden würden.

0

Was möchtest Du wissen?