Was würdet ihr machen wenn euer Kind kein Brot,Toast und Bötchen nicht isst ?

12 Antworten

Würde mich nicht großartig stören. Wir essen auch wenig Brot usw.; wenn, sowieso nur selbstgebacken.

Es gibt viele Alternativen...es "muss" kein Brot essen, wenn es nicht wollte. Zu etwas zwingen, wozu? Man muss sich nicht an Nahrungsmittel gewöhnen, die man nicht mag.

Aber die Frage, was ich mit einem Kind machen würde, stellt sich ja, glücklicherweise, nicht.

Wobei ein Kind es gut bei euch hätte - danke ! ;)

0

Ich würde mich freuen, wenn auch bei meinen Kindern Getreide kaum bis gar nicht auf den Speiseplan kommt. Es besteht gar keine Notwendigkeit dazu, ganz im Gegenteil.

Dann isst es eben was anderes 🤷 selbst gemischtes Müsli, selbst gebackene Frühstücksmuffins (gehen easy ohne zusätzlichen Zucker), Pancakes (auch ohne extra zucker), overnight oats, Wraps, Obst oder Gemüsesticks mit Dips usw...

Da gibs doch massig Möglichkeiten wenn es wirklich kein Brot oder Brötchen mag.

Es keinesfalls dazu "zwingen" - egal, in welcher Form auch immer !

Kinder spüren halt noch intuitiv, wenn etwas nicht schmeckt - meistens jedenfalls :

Die dicke Scheibe Gelbwurst oder das Wienerle - von der netten "Fleischerei-Fach-Verkäuferin" - wird ihnen viel mehr in den Mund gelegt (oder besser gesagt "indokriniert") !

Finde ich jz nicht so wichtig für n Kind bei der Ernährung. Solltest halt immer achten dass er Vitamine und den ganzen Kram kriegt aber wenn er zum Frühstück zb lieber Cornflakes isst und nicht zu viel dann ist das doch ok.

Was möchtest Du wissen?