Wie wahrscheinlich ist die Legalisierung von Cannabis?

6 Antworten

Es würde mich wundern, wenn sich in diese Richtung irgendetwas bewegt.

Also eher unwahrscheinlich. :)

Entweder nach der nächsten Wahl mit Grün oder das Bühnenverfassungsgericht kippt das Verbot. Wird nicht mehr lange dauern.

Jetzt in der Pandemie wird keiner einen Vorstoß machen.

100% muss eine Legalisierung her!

So kann es nicht weiter gehen und das sehen 90% Polizisten und Justizen so.

Es werden wirklich Kriminelle garnicht gefunden die, Missbrauch, Vergewaltigungen, Morde begehen, dadurch die Polizisten und Justizen nur den Kiffer nach gehen sollen, dies garnicht deren Job ist denn es gibt ein Selbstbestimmungsrecht.

Es wird Cannabis auf dem schwarz Markt gestreckt deshalb ist eine kontrollierte Abgabe von Cannabis fällig.

Ich denke, die Regierung hat im Moment andere Probleme, als sich um irgendwelche Hanf-Freaks zu kümmern.

Ah ja, wie wäre es wenn wir Corona einfach verbieten, dann ist das Problem gelöst und wer sich ansteckt macht sich strafbar so einfach ist das

7

Also ist jeder der kifft für dich ein "Hanf-Freak"?

0
@Carljohnson197

Die meisten halten auch eine volle Legalisierung für Unsinn. Eine Entkriminalisierung sollte wie in anderen Staaten ausreichend sein für die Mehrheit.

0
@Carljohnson197

Naja natürlich ist das kein 100% rechtliches System, aber es wäre aufjedenfall nicht dumm wie in Holland Gras über Coffeeshops zu vermarkten, und die Steuern würden den Staat auch nicht schaden...

0

Wenig wahrscheinlich. Auch mit der zu erwartenden neuen Bundesregierung wird das nichts werden. Selbst wenn diese schwarz/grün werden sollte werden die Grünen in ihrer Machtgeilheit, an dieser Frage nicht die Koalitionsverhandlungen scheitern lassen.

Sollte Söder Bundeskanzler werden, gibt es ohnehin nix.

Sollte Söder Bundeskanzler werden, gibt es ohnehin nix.

Söder möchte doch gar kein Bundeskanzler werden.

0

Was möchtest Du wissen?