Wie lange kann man geöffneten Sekt aufheben?

11 Antworten

Normal sagt man, dass man Sekt (wenn es unbedingt sein muss) bis zum nächsten Tag vershlossen aufheben kann. Der weit verbreitete Trick mit dem Silberlöffel bringt nichts. Der Geschmack an sich ändert sich nicht, aber Sekt ohne Sektperlen schmekt meiner Meinung nach wie ein schlechter Weisswein. Und wenn er nicht richtig kalt ist kaum genießbar!

Leiden tut auf JEDEN FALL die (dann geringer werdende) Kohlensäure; geschmacklich tut sich weniger, glaub ich; schmeckt halt anders, weil keine/kaum Kohlensäure mehr drin ist. Angeblich soll es ein Silberlöffel im Flaschenhals verhindern können, aber bei meinen geöffneten Sektflaschen hat's nicht funktioniert!

Das mit dem Löffel ist auch Unsinn, das einzige, was Sinn macht, ist ein Sektverschluss.

0
@Nachtflug

Löffel ist echt unsinn...die Kohlensäure setzt sich am Löffel ab, somit gehts noch schneller als OHNE!

0

Ein, zwei Tage ist sicher kein Problem. Prosecco kann man übrigens auch ohne Kohlensäure trinken, schmeckt ganz gut und ist bei den Italienern durchaus nichts aussergewöhnliches, schmeckt dann eben wie Weißwein (nur richtig kühl sollte er sein)

Abgestandener Sekt schmeckt echt gruselig. Also höchstens 1 bis 2 Tage.
Klar in eine Bowle mischen geht immer, aber ich würde ihn glaube ich dann doch wegschütten, oder eben vorher trinken.

am tag danach aber dann mag ich ihn auch nihctmehr ausser wenn ein silberlöffel darin war dann ist es ok!

Was möchtest Du wissen?