Wie kommt es, dass einst besonders viele bedeutende deutsche Erfindungen in "protestantischen Territorien" - insbesondere Berlin und Dresden - zustande kamen?

2 Antworten

Der Zusammenhang ist klar: Wo wenig das Denken eingeschränkt wird, wo wenig Verbote, vor allem gegenüber Freiheit der Gedanken herrschen, da ist Innovation und Fortschritt zu finden. Das hat die USA groß gemacht. Wo immer Gedankengut eingeschränkt ist, da geht es nicht so gut.

Beispiel. Mittelalter. Europa.. dunkle Zeit, Macht und Denkerlaubnis sehr stark durch autoritäre Kirche geprägt. In Persien sehr viel mehr Freiheit - damit kulturell und wissenschaftlich führend. Vergleich mit heute? Perser und Iraner müssten Tränen in den Augen haben…

China konnte sich erst durch deutliche Freiheiten entwickeln. Ist sort gerade ein Ritt auf der Rasierklinge

Das ist eine komische Wahrnehmung.

Was hat die Religion mit irgendwelchen Erfindungen zu tun? Und noch dazu: warum Territorien? Es geht (bezogen auf deine Frage) ja wohl eher darum, ob der Erfinder selbst Protestant ist oder Katholik (oder eventuell auch Jude). Die ganze Gegend ist doch unerheblich.

Und nur um es mal deutlicher zu machen: aktuell gibt es in Berlin 13,4 % Protestanten und 7,8% katholisch. 78,8 % sind konfessionslos oder haben andere Religionen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Religion_in_Berlin

Und das war zur Zeiten dieser Erfindung bestimmt auch nicht sehr viel anders.

Zudem ist diese Karte auch gar nicht vollständig. Was ist beispielsweise mit dem Fahrrad? Das wurde in Mannheim erfunden. Oder die Taschenuhr aus Nürnberg? Die ist in der Karte auch nicht drin. Oder das Mannesmann-Rohr aus Remscheid?

In der Karte sind die "50 bedeutendsten deutschen Erfindungen" dargestellt?

0
@GFNutzer12345

Nürnberg, Mannheim gehören (auch) zu den "traditionell protestantischen Territorien Deutschlands"?

0
@GFNutzer12345

Vor einigen Jahrzehnten war die Religionszugehörigkeit in deutschen Großstädten noch weitaus stärker ausgeprägt als heutzutage?

0
@GFNutzer12345

Das Auto und der zeppelin stammen aus Baden-Württemberg. Das Land ist gemischt zwischen katholisch und evangelisch. Der Ulmer Einstein war Jude und der Gescheiteste. Er war in München und in der Schweiz in der Schule.

1

Was möchtest Du wissen?