Wer kann bestätigen wenn man aufhört zu Rauchen mehr Ausdauer zu haben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man hat mehr Ausdauer und das kann jeder Mediziner oder kundige Leistungssportler - wie ich - belegen. Fangen wir mal mit Ausdauer an - was ist das und was passiert da.

Ausdauer

Zunächst ist Ausdauer die Fähigkeit sportliche und andere Belastungen physisch (und psychisch) über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten und sich möglichst schnell nach sportlichen Belastungen zu regenerieren. Die entsprechenden Anforderungen werden in Schnelligkeitsausdauer, Kurzeitausdauer, Mittelzeitausdauer und Langzeitausdauer unterteilt. In Ausdauer steckt das Wort Dauer, man bekommt sie also nur wenn man sich über eine längere Zeit permanent bewegt - die Erfolge sind oft verblüffend.

Es gibt vieles was sich im Blutbild durch Ausdauertraining ändert. So der Hämatokrit-wert. Das ist der Anteil der festen Bestandteile des Blutes, also auch der roten Blutkörperchen. Diese Erythrozyten versorgen auch die Muskulatur mit Nährstoffen und Sauerstoff. Durch Ausdauertraining wird erreicht dass mit einer gewissen Menge Blut mehr Nährstoffe und Sauerstoff transportieren werden können - egal durch welchen Sport. Nur eben ausdauernd betrieben. Aerobes Ausdauertraining führt zur Vermehrung der roten Blutkörperchen. Aber das Ausdauertraining hat auch Auswirkungen auf die Muskeln. Das betrifft zunächst die Art der Muskelfasern. Ein Marathonläufer hat ca. 90% so genannter roter Muskelfasern. Sie begünstigen die Ausdauer. Es gibt auch eine erhebliche Erweiterung der Glykogenspeicher in den Muskeln und übrigens auch der Leber.

Durch Ausdauertraining wird auch die Atmung erheblich verändert. Sie wird quasi tiefer und es kommt zu einer Vergrößerung des Atemminutenvolumens - Ausdauer.

Rauchen verklebt Lungenbläschen und bedeckt die gesamte Lunge mit einer Schicht - Teer gehört dazu. Lungenvolumen- und Funktion werden so gemindert. Ergo auch die Leistung.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Bei mir haben meine ma und onlel vor ca 1-2 jahren aufgehört. Mein onkel bestätigt es. Er sagt es ist viel angenehmer laufen oder zu joggen und man fühlt sich nicht mer so bedrückt. Meine mama macjd zwar kein sport aber sie sagt dass es ihr stark im alltag aufaellt beim treppensteigen und so oder aucj dass sie kaum kopfshmerzen hat seitdem sie aufgehört hat und allgemein dass sie sich viiiiiiel fitter gesünder und besser fühlt

Sofort konnte ich das nicht feststellen da ich regelrechte Entzugserscheinungen hatte die mir sehr zu schaffen machten. Mir ging es erst Schlechter mit Allen. Erst nach etwa 4-5 Wochen merkte ich das ich beim Sport besser drauf war.

es kann jeder bestätigen der das rauchen aufgegeben hat, ist doch logisch mit unbelasteten lungen und körper besser im schuss zu sein

Mein Mann hat letztes Jahr im August aufgehört und merkt beim Sport deutlich, dass er immer mehr Kondition bekommt.

Was möchtest Du wissen?