Warum wird mir 7H nach Alkoholkonsum übel?

6 Antworten

Hast Du schon mal probiert mal nur ein Schnapsglas an Alkohol zu trinken (maximal) und dann abwarten, was passiert? Mach das mal bei Gelegenheit mit Schnaps (brauner und heller), Weißwein, Rotwein.

Vielleicht verträgst Du da irgendwas nicht, was da drin ist. Zumindest geht das mir so. Nicht bei allen Alkoholsorten, aber bei vielen. Ich hatte das früher ganz doll bei manchen Alcopops - da reichte schon, wenn ich dran roch, dass mir übel wurde; also Übelkeit bis... nuja..., kalt/warm, ... sind so "Nebenwirkungen", teils auch Kopfschmerzen usw. Wobei 7 Stunden schon arg viel Zeit ist bis die Nebenwirkungen kommen, geht bei mir schneller, wobei es vllt auch drauf ankommt was und wie viel man vorher gegessen hat.

also bei mir ist es kein Kater oder so was, weil ich bekomme das auch beim Riechen mancher Parfums... und das teils binnen Sekunden nach Einatmen - ich geh meist durch Parfumabteilungen mit Luftanhalten

0

So funktioniert es eben nicht im Körper.. Alkohol ist ein Zellgift, das von der Leber abgebaut werden muss. Wie bei jedem anderen Abbauprozess fallen dabei Stoffwechselprdukte an (im Fall von Alkohol sog. Acetaldehyd). So eine Vergiftung setzt eine Reihe von physiologischen Prozessen in Gang die mitunter einige Tage anhalten können.

Einen "Kater" vorbeugen kann man NUR, indem man weniger oder gar kein Alkohol trinkt.

Man kann da keine Tipps geben. Jeder muss selbst herausfinden, was er verträgt und was nicht.

Es ist nunmal ein starkes Nervengift, dass von jedem anders aufgenommen wird

Was möchtest Du wissen?