Warum behindern sich Linke,Grüne und FDP so beim Thema Cannabis?

5 Antworten

Der Preis für Cannabis hat nichts zu tun mit "verbleit" oder "nicht verbleit".

17 € sind allerdings vollkommen utopisch.

In Uruguay, wo Cannabis legal erhältlich ist, liegt der Abgabepreis für den Kunden bei knapp über einem Dollar.
Selbst in Deutschland, wo im kommenden Quartal das erste (medizinische) Cannabis geerntet und verkauft wird, liegt der Abgabepreis an die sog. Cannabis-Agentur bei knapp über 2 €/g.

Altbacken genau wie Thema Sterbehilfe.Ich finde Canabis sollte erlaubt sein.

Aber auch die freie Entscheidung jedes einzelnden Menschen sterbehilfe.Wenn jemand nicht mehr will sollte es Hilfen geben.Nicht wie jetzt unter Zwang am Leben erhalten.Und für viele ist es das.

Die SPD hat ja Reden gehalten, wo sie klar für die Legalisierung sind, das aber ablehen weil sie in einer Koaltion mit der CDU sind, was natürlich maximal lächerlich ist.

Wenn das so im Koalitionsvertrag festgelegt ist, dann ist das nicht lächerlich, sondern zeugt von Deiner Unkenntnis, dass man daran gebunden ist. Vertrag ist Vertrag.

Ich finde, wir haben gerade dringendere Probleme, als ein paar Kiffern das Leben leichter zu machen.

Dann sollte man aber lieber gar nichts sagen....

1
@Thumka

Ans Pult gehen, wir sind dagegen wegen der CDU und nicht um den heissen Brei reden

1
Immer wenn Gesetzesentwürfe im Bundestag .....

Wie oft wurden denn in der Vergangenheit Gesetzesentwürfe zu diesem Thema durch wen eingebracht und wann wurde mit welchem Ergebnis über diese Gesetzentwürfe in 3. Lesung entschieden?

Die SPD hat ja Reden gehalten, wo sie klar für die Legalisierung sind, das aber ablehnen weil sie in einer Koalition mit der CDU sind, was natürlich maximal lächerlich ist.

Nein, das ist klug. Nur so können Regierungskoalitionen funktionieren.

Zur Frage: Auch wenn man das gleiche Ziel hat: Die Umsetzung stellt sich jeder eben anders vor. Und wenn man wie in dem Fall die FDP dann inhaltlich nicht mit dem Gesetzesentwurf übereinstimmt, sollte man ihm auch nicht zustimmen. Daran ist auch nichts Verwerfliches zu finden, so geht Politik.

Genau und deswegen soll man sich zusammensetzen und einen Entwurf kreiren. Dann können die Grünen auf die Vorschläge der FDP eingehen oder auch anders rum

0
@Thumka

Wenn die das machen, ist das ja schön und gut. Aber was soll das bringen? Beide sind nicht in Regierungsverantwortung. Solange sich daran nichts ändert, kann man zwar so viel reden wie man will, umsetzen kann man das aber nicht. Und interfraktionell einigt man sich auf inhaltlicher Ebene sowieso eigentlich nie.

Falls es eine Ampelkoalition gibt, wird das Thema aber sicher nochmal aufkommen. Früher aber auch nicht.

0
@jannik1411

Vllt hält sich die SPD beim nächsten Mal nicht an den Koaltionsvertrag, was ja kein Verbrechen ist

0
@Thumka

Sicher nicht. Das wäre absolut dumm.

Vertragsbruch ist übrigens ein Verbrechen.

0
@jannik1411

Es weiß ja immer noch keiner, ob das wirklich im Vertrag steht. Die haben das ja nicht bestätigt (SPD). Das müsste man erstmal wissen

0
@jannik1411

Hast du im Inhaltsverzeichnis was zu Drogen gefunden. Ich nicht. Den ganzen 8000 Seiten Vertrag lese ich mir nicht durch. Wenn da nichts ist, wäre es eine dreiste Lüge der SPD

0

Was möchtest Du wissen?