Verändert CBD das jugendliche Gehirn?

2 Antworten

Da Cannabidiol ein kaum psychoaktives Cannabinoid ist, hat es natürlich nicht die Eigenschaften wie THC, da es sich auch nicht, bzw. nur sehr wenig an die Rezeptoren des Hipothalamus hängt.

Somit wird es wohl kaum jugendlichen Gehirnen schaden, sollte aber dennoch von Jugendlichen wie alle Medikamente nur auf ärztlichen Rat eingenommen werden.

Vielen Dank für die Antwort.

0

Sogar noch weiter: CBD hat eine neutralisierende Wirkung im Bezug auf THC. Cannabis, in der ursprünglichen wilden Pflanze, wie sie in Indien wächst, hat ca 6-9% THC und CBD. Somit macht sie nicht wirklich high, aber worum es mir geht: das "schädliche" THC im Bezug aufs Gehirn wird durch das CBD neutralisiert. Gras ist allein deshalb Risiko behaftet, dadurch dass  auf dem Schwarzmarkt unnatürlich hohe thc werte im Gegensatz zu den geringeren CBD werten herrschen

0

Hmm ich denke wenn man übertreibt und über einen langen Zeitraum dauer high ist kann das passieren... ansonsten passiert da eig nix 

Was möchtest Du wissen?