Vater Alkohol ?

7 Antworten

früher oder später wird er daran sterben. ok, nicht so schnell aber es kann gut sein dass er seine Rente nicht mehr erlebt.

Ich persönlich könnte es nicht aushalten mit jemandem der raucht+trinkt in einer Wohnung zu leben. Der Geruch und die Atmosphäre ist so eklig. Ich würde alles dafür tun da rauszukommen.

Dein Vater ist aber schwerst drogensüchtig.
An den legalen Drogen Alkohol + Zigaretten sterben die meisten Menschen. Alleine in Deutschland sind es zusammen ca. 120.000 Menschen jedes Jahr. Das ist so viel wie eine mittelgroße Stadt Einwohner hat.

Hallöchen

Da kriegt man ja richtig Gänsehaut....

Rücksichtsloses Verhalten Deines Vaters,-Dir gegenüber...

Ja ...es ist sein Problem,wenn er sich nicht helfen lassen will

Ich würde mich an Deiner Stelle mal an eine Gruppe orientieren(Anonyme Alkoholiker)die gibt es in allen Städten.....googel das mal für Deine Region...

Da sind auch Betroffene(Fam.-Angehörige der Suchtkranken...da kann man Dir sicherlich weiter helfen,oder sagen,was Du in Deiner Situation machen kannst)

Mein früherer Nachbar hatte dasselbe Problem,-bis er mit Anfang 60 starb

Es war furchtbar,das er auf Niemandem hörte...ich habe ich so oft ins Gewissen geredet(und seine Frau und seine Tochter)

Aber es hat nichts geholfen

Wichtig.....Du hast Dein ganzes Leben noch vor Dir

Bitte nicht aus Verzweiflung auch zur Flasche greifen....

Hast Du evtl.Hilfe innerhalb der Familie zu erwarten(Grosseltern,Tante/Onkel usw.)

wo Du unterkommen kannst???

Du bist ja bald volljährig und kannst über Dein Leben eh selbst bestimmen

Oder ziehst in eine WG.....

Ich hoffe,ich konnte etwas helfen????

Ich wünsch Dir viel Kraft und eine Lösung....

Hast du Oma/ Opa/ Pate/ Patin/ Onkel/ Tante? erstmal mit denen dein Problem ansprechen, vllt. können die deinem Vater ins Gewissen reden.

Könntest du woanders wohnen? deinem Vater sagen (besser noch schreiben) dass du nicht mehr bei ihm sein möchtest und weggehst wenn er nicht aufhört. Aber er wird sicher ärztliche Hilfe brauchen um seine Sucht zu besiegen

Wenn Du nicht zum Jugendamt gehen möchtest, kann Dir nicht geholfen werden.

Vlt. magst Du mal bei der Nummer gegen Kummer anrufen.

Du kannst nicht helfen. Seine Sucht steht über allem.

Lass ihn. Nicht dass du Ärger kriegst.

Mach das beste daraus.

Organisiere dein Leben und Vorwärtskommen selber.

Was möchtest Du wissen?