Unterschied zwischen Brut, Sekt, Champagner, Prosecco?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prosecco ist "gesprudelter Wein", eine preisgünstige Herstellungsform von Sekt.

Brut bedeutete "trocken" und meint, daß das Getränk nicht sonderlich süß schmeckt. Es sagt nichts über die Art des Getränks aus.

Sekt ist Wein, der soviel Kohlendioxid bzw. Kohlensäure hat, daß er nach dem öffnen sprudelt. Mindesten 10 Vol% Alkohol müssen auch drin sein; die Qualitätsansprüche sind höher als bei Schaumwein oder Prosecco.

Champagner darf sich nur der in der Champagne (Region von Frankreich) hergestellte Sekt nenne, den viele für den besten Sekt halten.

Prosecco ist kein Sekt, sondern eine Rebsorte.

Brut ist eine Geschmacksrichtung.

Champagner ist französischer Sekt. Die Bezeichnung ist geschützt.

Fast richtig: Prosecco ist keine Rebsorte, sondern eine Verarbeitungsform.

0
@TheRealFoo

Es ist eine Rebsorte, die aber meist als Perlwein angeboten wird.

0
@TheRealFoo

Eigenkorrektur: Prosecco war tatsächlich mal eine Rebsorte in Italien (die heißt aber jetzt Glera), in Deutschland wird der Begriff anders gebraucht - aber es stimmt ja doch irgendwo.

0

Sekt ist Schaumwein

Brut = trocken

Prosecco ist nicht Brut und kein Schaumwein

Champanger ist Sekt aus der Champange

In Australien und USA ist alles was Kohlensäure enthält und kein Bier ist Champain

0
@TheRealFoo

Mein Guter, Prosecco war früher eine Rebsorten-, heute ist es eine Herkunftsbezeichnung. Es wird sowohl Perlwein (Frizzante), als auch Spumante (Schaumwein) aus dem Wein (ohne Kohlensäure) daraus hergestellt.

Champagner ist nur dann Champagner, wenn er in der Champagne nach der Methode Champgnoise reift. Alles andere aus dem Landstrich ist ebenso "Sekt" (Schaumwein)! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?