Sollte der Staat eine Alkohol Prohibition verhĂ€ngen?đŸ€“đŸ‘†?

Das Ergebnis basiert auf 118 Abstimmungen

Nein wÀre dagegen 79%
Ja wĂ€re dafĂŒr 21%

... weil?

Liegt doch auf der Hand. Eine gesĂŒndere Bevölkerung, weniger KriminalitĂ€t, höhere Intelligenz der Bevölkerung etc

Weniger KriminalitÀt? Wie kommst du denn darauf?

Die meisten Straftaten passieren unter Alkoholeinfluss, besonders die Gewalttaten.

40 Antworten

Die Idee finde ich an sich nicht schlecht. Allerdings sieht die RealitÀt anders aus. Eine Prohibition wird nicht funktionieren. Es konsumieren zu viele Menschen gerne Bier und Wein. Nach einer Prohibition gibt es ganz schnell eine Revolution. Viele Drogen sind verboten, werden aber trotz des Verbotes von vielen konsumiert. Also ein Verbot bringt nicht viel.

Zu dem ist ein Verbot politisch gar nicht gewollt. Zu einem Fallen die Steuer weg. Zu anderem sind die Leute nĂŒchtern und werden vieles hinterfragen. Das mögen die Politiker nicht. Deswegen ist es eigentlich sogar erwĂŒnscht, dass Alkohol, Drogen, Filme, Serien und vieles anderes konsumiert wird, damit die Leute gar nicht mit bekommen, was die mĂ€chtigen wirklich machen.

Nein wÀre dagegen

Der Staat hat kein Recht einem mĂŒndigen Erwachsenen irgendetwas zu verbieten, das nur ihn selbst betrifft. Der Staat ist das Volk und wir sollten uns untereinander so organisieren, dass sich alle Menschen entfalten können, ohne sich gegenseitig zu schaden. Alkohol zu verbieten ist lediglich den Eltern im Bezug auf ihre Kinder gestattet, und dort natĂŒrlich aus gutem Grund. Dies gilt indes auch fĂŒr alle anderen Drogen, aber bis wir da ankommen, wird wohl noch einige Zeit ins Land ziehen...

Nein wÀre dagegen

Wenn die Geschichte uns eines gelehrt hat, dann dass ein Alkoholverbot NICHT FUNKTIONIERT!

Schau Dir mal das Thema Prohibition in den USA vor ziemlich genau 100 Jahren an - und Du wirst mir zustimmen.

A) die KriminalitÀt wurde organisiert und von der Mafia und anderen Àhnlichen Organisationen institutionalisiert!

B) Die Leute habe weitergesoffen - nur eben nicht in der Öffentlichkeit, sondern in illegaleb Bars und Clubs.

C) An der Intelligenz der Menschen hat dies damals ganz sicher nichts geÀndert.

Woher ich das weiß:Recherche

Schau dir mal arabische /islamische Staaten an dort funktioniert es ja auch. Punkto Zigaretten guckst du in nördliche LÀnder die sind praktisch rauchfrei. Was bei Zigaretten funktioniert tut es auch bei Alkohol.. Einfach Strafen rauf und weg mit dem Zeug

0
@Biggi102

Wie kommst Du auf die absurde Idee, daß das in islamischen LĂ€ndern funktioniert? Auch dort wird heimlich gesoffen und Kat gekaut.

1
@Biggi102

Nein, funktioniert nicht! Ich war gerade erst in Schweden und Norwegen in Urlaub und habe ausreichend Menschen rauchen sehen!

Und wenn die Prohibition der 1920er Jahre eines gezeigt hat, dann: Wenn Du etwas verbietest, dann zieht es die Leute erst recht an.

Oder ist die BRD etwa drogenfrei???

0
@Biggi102

Nicht wirklich. In Bahrein sagte man mir, "they all come to the airport for their booze" - sie kommen alle zum Flughafen, wenn sie saufen wollen.

0

Speakeasy nannte man sie - es gab tausende davon in New York - und vermutlich auch woanders

PrĂ€sident Wilson -er hatte die Prohibition eingefĂŒhrt- soll ĂŒber einen gut gefĂŒllten Weinkeller verfĂŒgt haben - im wahrsten Sinne des Wortes: selber den Wein saufen und den anderen das Wasser predigen gggg

1
Nein wÀre dagegen

WĂŒrde doch nichts bringen, ist das gleiche wie mit anderen Drogen, wer sie konsumieren will, wird sie sich besorgen. Ich finde, man sollte nur damit anders umgehen in den Medien, da wird immer gezeigt wie toll es ist wenn Leute betrunken sind usw. das muss nicht sein. Dann noch total betrunkene Interviewen, die gerade am Feiern sind, finde ich ĂŒberflĂŒssig. Und es muss mehr aufgeklĂ€rt werden, Alkohol ist einer der schlimmsten wenn nicht sogar die schlimmste Droge, kann sehr viel kaputt machen, angefangen vom eigenen Körper, ĂŒber die Existenz und die Familie.

Nein wÀre dagegen

Die Folgen daraus in den USA sind hinlÀnglich bekannt.

Ich bin gegen Drogenverbote jeglicher Art.

Der Fragesteller braucht ja keinen Alkohol trinken, aber ich werde solche moralinsaueren Menschen nie verstehen.

Im Straßenverkehr etc. gibt es sinnvolle Grenzen und Verbote, alles darĂŒber hinaus ist Bevormundung erwachsener BĂŒrger und nicht meine Vorstellung vom VerhĂ€ltnis Staat-BĂŒrger.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – LangjĂ€hrige Erfahrung in der Parteipolitik und als Reporter